Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
Analyse & Performance
 
COREMED

News

Narbe 2018: Prävention und Behandlung

Von l. nach r.: Univ.-Prof. Dr. Lars-Peter Kamolz, MSc. (COREMED und Plastische Chirurgie Graz), Dr. Paul Wurzer (Plastische Chirurgie Graz), Dr.in Petra Kotzbeck (COREMED), Dr.in Elisabeth Hofmann (COREMED), Dr.in Judith Holzer (COREMED), Nicole Siegl (COREMED), Dr. Janos Cambiaso-Daniel (Plastische Chirurgie Graz), Dr.in Isabelle Sawetz (Plastische Chirurgie Graz), Dr. Sebastian Nischwitz (COREMED), Dr. Alexandru Tuca (Plastische Chirurgie Graz) (Fotocredit: COREMED/Kamolz)
DI Dr. Thomas Birngruber (HEALTH) stellte in seiner Keynote-Lecture neue Technologien für den Einsatz in der Narbenforschung vor. (Fotocredit: COREMED/Kamolz)

Vom 18. bis 19. Oktober fand dieses Jahr die „Narbe 2018: Prävention und Behandlung“ im sonnigen Leogang statt. Rund 60 Expertinnen und Experten aus der DACH-Region nahmen an dieser von COREMED und der Klinischen Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie organisierten Veranstaltung teil. Die Teilnehmer tauschten sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Narbenprävention und -behandlung intensiv aus. Der Kongressauftritt von COREMED erfolgte gemeinsam mit dem Institut HEALTH. Der Fokus des Auftrittes lag einerseits in der Vorstellung der gemeinsamen neuen Forschungsergebnisse und andererseits in der Präsentation der bei JOANNEUM RESEARCH vorhandenen Technologien im Bereich der „Narbenforschung“.  COREMED und HEALTH waren sehr über die positive Resonanz der Kongressteilnehmer und der ausstellenden Firmen erfreut und freuen sich schon auf das Meeting im Jahr 2019.