COREMED

Wundheilung und Narbenbildung

Derzeit haben in der westlichen Welt rund ein bis vier Prozent der Bevölkerung chronische Wunden. Allein in Österreich sind nach aktuellem Stand rund 200.000 bis 300.000 Menschen davon betroffen.

Da die Menschen immer älter werden, gleichzeitig aber auch die Anzahl an chronischen Erkrankungen steigt, ist damit zu rechnen, dass die Anzahl an Menschen mit chronischen Wunden signifikant steigen wird. Dementsprechend werden auch die Kosten für die Behandlung dieser Patienten signifikant steigen.

Im Augenblick konzentrieren sich die Behandlungskonzepte bei vielen dieser Erkrankungen lediglich darauf, die Krankheitssymptome zu verringern, da eine Heilung im eigentlichen Sinne oft nicht möglich ist. Genau hier setzt COREMED an.

COREMED hat es sich zum Ziel gesetzt, die grundlegenden Heilungsvorgänge besser zu verstehen und diese gezielt zu unterstützen. Dieses soll zur Entwicklung neuer Produkte und Therapien führen. COREMED hat sich aber auch zum Ziel gesetzt, Partner zu sein, wenn es darum geht, die genaue Wirkweise von bereits bestehenden Produkten nachzuweisen und aufzuzeigen.

Wundheilung und Narbenbildung