Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
VAN DAL

Als Maßnahme gegen Vandalismusakte werden zunehmend Plätze und Gebäude videoüberwacht. Dabei trifft man auf ähnliche Probleme wie sie beim Einsatz einer  Standard-Videoüberwachung in vielen Bereichen anzutreffen sind: Eine zunehmende Anzahl von Videoströmen, angezeigt auf einer größeren Anzahl von Monitoren, welche die Kapazität und Aufmerksamkeit des Personals in der Sicherheitszentrale rasch übersteigt bzw. welche die "manuelle" Sichtung von aufgezeichnetem Material äußerst zeitintensiv und fehleranfällig macht.

Im Rahmen dieses Projektes werden Verfahren für die automatische Analyse dieser Überwachungsdaten entwickelt, um eine Unterstützung des Überwachungspersonals und eine bestmögliche Nutzung dieser Daten zu ermöglichen. Zusätzlich zur visuellen Informationsquelle Videokamera werden auch vibro-akustische Sensoren dazu genutzt, komplementäre Zusatzinformationen zu erhalten, um die visuelle Analyse mit akustischen Analyseergebnissen optimal zu ergänzen und damit die Detektion relevanter Ereignisse zu ermöglichen bzw. die Robustheit der Detektion wesentlich zu verbessern.  Ein Anwendungsbeispiel für die entwickelten Detektoren ist die Erkennung der Manipulation oder Beschädigung eines Ticket- oder Geldautomaten. Sowohl sichtbare Veränderungen (z.B. durch Graffiti) als auch ungewöhnliche Vibrationen und Geräusche, die bei Gewalteinwirkung entstehen, werden sofort erkannt.



Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) gefördert.

VAN DAL

For the prevention of vandalism video surveillance is increasingly used to monitor places and buildings. Thereby similar problems arise as with standard video surveillance in different areas: An increasingly number of video streams displayed on a huge number of monitors, which exceeds the attention capacity of the security personnel and which makes the manual viewing of the recorded data very time consuming and error-prone.
Within the scope of the project methods will be developed for the automatic analysis of the observation data to support the security personnel and to enable best possible usage of the data. Additionally to the visual information source also vibro-acoustic sensors are used to obtain complementary information and thereby to improve the analysis results and to detect relevant events. An application example for the developed detectors is the automatic detection of vandalism against ticket or cash machines. Visible changes caused by graffiti as well as unusual vibrations and acoustics caused by an unauthorized access or damage will be detected immediately.

Oops, an error occurred! Code: 2020103020202262a51e33


This project is supported by the Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology.

Oops, an error occurred! Code: 202010302020225dfd6d06