Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
DIGITAL

News

5G-Messkampagne für autonomes Fahren auf der ungarischen M86 abgeschlossen

Die Budapester Universität für Technologie und Wirtschaft führte von 24. bis 27. Juni 2020 eine einzigartige 5G-Messkampagne zur Entwicklung einer intelligenten Infrastruktur für autonome Fahrzeugtests durch, an der auch österreichische Partner wie die JOANNEUM RESEARCH und die Virtual Vehicle Research GmbH beteiligt waren.

Foto: JOANNEUM RESEARCH


Ziel ist die Entwicklung einer zentralen intelligenten Infrastruktur, also ein sensorreicher öffentlicher Straßenabschnitt, für das Testen autonomer Fahrzeugfunktionen internationaler Akteure der Automobilindustrie. Damit soll die Weiterentwicklung von teil- oder vollautonomer Fahrzeuge in Verbindung mit intelligenten Infrastrukturen weltweit vorangetrieben werden.


Hochautomatisiertes Fahren

Das Forschungslabor für hochautomatisiertes Fahren der JOANNEUM RESEACH konnte sich im Rahmen der durchgeführten internationalen Messkampagne gleich doppelt einbringen. „Wir haben bereits im Vorfeld einen digitalen Zwilling der Teststrecke erstellt und konnten anschließend hochgenaue Referenz-Karten (UHDmaps®) für die Planung und Auswertung der Testfahrten zur Verfügung stellen“, erläutert Patrick Luley, Koordinator des Bereichs hochautomatisiertes Fahren innerhalb der JOANNEUM RESEARCH.

Das Team rund um Luley nahm vor Ort auch mit dem Forschungsprojekt DGT (Dynamic Ground Truth) teil, das vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) gefördert wird. Die Experten machten mit einer Sensor-Plattform Messfahrten, und konnten so Referenzdaten für die Validierung der Umfeldwahrnehmung von automatisierten Fahrzeugen aufnehmen.

„Bei dieser Gelegenheit konnten wir uns von der herausragenden Robustheit unserer Messsysteme überzeugen“, freut sich Patrick Luley.


Künstliche Intelligenz

Intelligente Infrastrukturen spielen eine Schlüsselrolle bei der Verbreitung von selbstfahrenden Fahrzeugen. Ohne sie ist es schwierig, einen sicheren Mischverkehr mit menschlichen und „Roboter-Lenker“ zu erreichen. Straßen mit Sensoren werden in der Lage sein, Informationen an die Fahrzeuge zu senden, wodurch die Umfeldwahrnehmung um mehrere Kilometer erhöht wird.


Erste und einzige 5G-Messkampagne bis jetzt

Das aktuelle Projekt ist nicht nur deshalb von Bedeutung, weil es in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Akteuren aus allen Branchen durchgeführt wird, die in die Entwicklung intelligenter Infrastrukturen und autonome Technologien investieren, sondern auch, weil es noch nie eine 5G-Messumgebung auf einer öffentlichen Straße gab.

 

> Kontakt und Informationen:

DI (FH) Patrick Luley