Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
DIGITAL

News

ATLANTIS: Authoring Tool für Augmented und Diminished Reality

DIGITAL baut seine Expertise im Bereich Smart Media aus und koordiniert das europäische Forschungsprojekt ATLANTIS, ein Authoring Tool für Augmented Reality.

Authoring Tool für Anwendungen in Augmented Reality Innenarchitekturen.
Credit: Roomle


ATLANTIS „AuThoring tooL for indoor Augmented and dimiNished realiTy experIenceS“, wird ein Authoring Tool für Augmented Reality bereitstellen, mit dem Designexperten ihre Konzepte besser vermitteln können.

Augmented Reality (AR) ist eine Technologie zum visuellen Einfügen computergenerierter Objekte in reale Umgebungen, die ein hohes Potenzial für Anwendungen wie Innenarchitektur, Möbelhandel oder Verkauf und Renovierung von Immobilien bietet. Dies kann die Kommunikationsprozesse mit Kund/innen oder zukünftigen Nutzer/innen während der Planungs- und Entwurfsphase effektiver gestalten und schließlich ein besseres Nutzungserlebnis bieten.

 

Das Erstellen von AR Szenen ist jedoch immer noch ein komplexer Prozess und erfordert entsprechende IT-Kenntnisse. ATLANTIS hat sich zum Ziel gesetzt, ein Authoring Tool zu entwickeln, das von Designern und Verkaufspersonal ohne weitere Vorkenntnisse verwendet werden kann. Das wird durch den Einsatz von KI-Technologien für die automatische Bestimmung des Raumlayouts und die Erkennung und Segmentierung von Objekten im Raum ermöglicht. ATLANTIS ermöglicht es auch, reale Objekte in der Umgebung auszublenden, um sie etwa durch computergenerierte Objekte ohne störende visuelle Überlagerung zu ersetzen. Diese Technologie wird als Diminished Reality (DR) bezeichnet. Das Ausfüllen des nicht abgedeckten Hintergrunds wird ebenfalls durch KI ermöglicht.

 

Das Projekt ATLANTIS hat eine Laufzeit von 20 Monaten und wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des EU-Programms Horizont 2020 als kooperatives Forschungsprojekt kofinanziert. DIGITAL leitet als Koordinator das Projektkonsortium. Das Konsortium umfasst zwei angesehene Zentren für angewandte Forschung (JOANNEUM RESEARCH und CERTH, Zentrum für Forschung und Technologie Hellas), ein innovatives österreichisches KMU (ROOMLE GmbH), das AR-Dienstleistungen für Innenarchitektur einbringt, sowie Experten für Benutzererfahrung und Produktinnovation (USABILITY PARTNERS AB), die die Wirksamkeit und Benutzerfreundlichkeit des Tools gewährleisten. DI Georg Thallinger, langjähriger Research Manager bei DIGITAL ist Koordinator des Projekts.

 

Das Forschungsteam von „Smart Media Solutions“ hat über viele Jahre fundiertes Wissen in der Entwicklung visueller Analyse- und Verarbeitungstechnologien für Medieninhalte aufgebaut. Dies umfasst die Modellierung, Integration und Qualitätskontrolle von Metadaten sowie die Bereitstellung dieser Technologien als Anwendungen und Dienste für die Integration in Systeme anderer Hersteller. Es forscht und entwickelt KI-Methoden zur automatischen Analyse von Videos auf der Grundlage ihrer umfangreichen Wissensbasis aus der Medienanalyse, einschließlich automatischer Filmrestaurierung und inhaltsbasierter Indizierung, Zusammenfassung und Abfrage.