DIGITAL

News

DIGITAL gewinnt Challenge der WIENER LINIEN zur Innovativen Öffentlichen Beschaffung

Produkt der Forschungsgruppe "Intelligente Akustische Lösungen" zur Erhöhung der Sicherheit der Fahrgäste wurde als Gewinner ausgewählt.

Credit: JOANNEUM RESEARCH / Graf

 

Die WIENER LINIEN suchten im Rahmen einer Challenge innovative Lösungen, um die Sicherheit sowie das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste im öffentlichen Nahverkehr für Stationen, U-Bahnen, Busse und Straßenbahnen zu erhöhen. Ziel der WIENER LINIEN ist, dass sich ihre Fahrgäste wohl fühlen - Sicherheit hat daher höchste Priorität und wird durch viele Maßnahmen unterstützt.

 

Die Idee des Instituts DIGITAL „Mehr Sicherheit durch akustisches Monitoring“ hat die Jury der WIENER LINIEN überzeugt und zum Gewinner gekürt.

Mit akustischem Monitoring macht DIGITAL Haltestellen, U-Bahnstationen aber auch rollendes Material wie Busse, Straßen und U-Bahnen sicherer. Gefährliche Situationen erkennen wir in Echtzeit, wodurch rasch Sofortmaßnahmen eingeleitet und damit für die Fahrgäste ein Optimum an Sicherheit erzielt werden kann.

 

Als Sensoren werden Miniaturmikrofone verwendet, die unauffällig an jeder Infrastruktur montiert werden können. Die akustischen Signale der Mikrofone werden vor Ort von einem kleinen Computer analysiert. Um den Datenschutz und die Privatsphäre der Fahrgäste zu gewährleisten, werden diese Audiodaten NICHT gespeichert und NICHT über das Netzwerk übertragen. Die Leitzentrale leitet auf Basis der Alarmmeldung die Sofortmaßnahmen ein.

 

Derzeit können in Echtzeit Hilfeschreie, negative Emotionen in Sprache (z.B. Raufhandel, etc.) sowie Graffiti-Sprayer, Tagging mit Stiften an Scheiben und Scratching mit scharfen Gegenständen an Scheiben detektiert werden.

 

 

 

 

Informieren Sie sich unverbindlich bei: