Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
DIGITAL

News

Erster internationaler Workshop zu den Erfahrungen in Erstellung von XR-Medien

Im Rahmen der “IEEE International Conference on Multimedia and Expo” (ICME) findet am 6. Juli ein von DIGITAL co-organisierter Online-Workshop statt, der sich den Weiterentwicklungen im Bereich interaktiver XR-Medien widmet.

Credit: JOANNEUM RESEARCH

Extended Reality (XR), zu der Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und Mixed Reality (MR) gehören, bietet Konsumenten völlig neue Möglichkeiten, die Welt um sie herum zu erleben und mit ihr zu interagieren. In den letzten Jahren haben Verbesserungen der Sensortechnologie und der Verarbeitungsleistung zu enormen Fortschritten bei allen Aspekten der XR-Hardware geführt. Aufgrund der Skaleneffekte des massiv wachsenden XR-Marktes sind diese Geräte jetzt zu einem angemessenen Preis erhältlich. Auf der Produktionsseite ermöglichen leistungsstarke, kostengünstige Systeme zur Erfassung von 3D-Objekten, Volumenvideos und 360°-Videos die Erstellung kostengünstiger VR/AR-Produktionen. Gleiches gilt für die Verbraucherseite, auf der VR-Headsets wie das Oculus Go oder die PlayStation VR ein umfassendes VR-Erlebnis bieten, das für alle erschwinglich ist.

Dennoch bleibt die Entwicklung von Tools und Technologien in diesem Multimedia-Bereich erheblich hinter der Hardware-Entwicklung zurück, was definitiv eine Hürde für die kostengünstige Massenproduktion ansprechender XR-Inhalte und -Szenarien darstellt.

 

Dieser Workshop wurde in Zusammenarbeit mit den H2020-Projekten Hyper360, ImAc und VRTogether organisiert. Es werden Originalbeiträge zu neuen Ansätzen, Technologien und Werkzeugen für die Erstellung, Verarbeitung und Bereitstellung interaktiver XR-Medien präsentiert, die effizientere Anwendungen ermöglichen.

Hannes Fassold, Senior Researcher bei JOANNEUM RESEARCH - DIGITAL und einer der Organisatoren des Workshops, hat den Beitrag „The Hyper360 toolset for enriched 360° video“ eingereicht, der für die ICME-Konferenz angenommen wurde. Diese Publikation befasst sich mit den Herausforderungen in der Anwendung des neuartigen Medienformats 360°.