Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
DIGITAL

News

JOANNEUM RESEARCH ermöglicht herausfordernde Qualitätssicherung im Pharmabereich

Das Institut DIGITAL trägt mit innovativen optischen Sensorsystemen dazu bei, komplexe Messaufgaben in der Qualitätssicherung zu automatisieren und somit die Effizienz in der Produktion zu steigern.

In unserem Bildverarbeitungslabor verfügen wir über ein optisches Sensorsystem zur Automatisierung komplexer Messaufgaben.
Credit: JOANNEUM RESEARCH/ Bergmann


Pharmazeutische Produkte in höchster Qualität und Verfügbarkeit sind ein Eckpfeiler moderner Gesundheitssysteme. Allein in Österreich erzeugt die Pharmabranche mit 18.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 150 Unternehmen eine jährliche Wertschöpfung von 9,6 Milliarden Euro.

 

Das Institut DIGITAL der JOANNEUM RESEARCH trägt mit angepassten Sensorsystemen dazu bei, komplexe Messaufgaben in der Qualitätssicherung zu automatisieren und somit die Effizienz in der Produktion zu steigern. Derzeit wird eine kundenspezifische Inspektionsanlage bei einem führenden österreichischen Pharmaunternehmen umgesetzt, in der die Verpackungsqualität von transparenten Stoffen in transparenten Blistern kontrolliert wird.

Die Produkte werden auf einer automatisierten Verpackungslinie von MULTIVAC verpackt und von den Inspektionssystemen von JOANNEUM RESEARCH überprüft.  Sind alle Kontrollen erfolgreich, werden die Tiefziehpackungen voll automatisiert in Kartons verpackt.   

 

„Die große Herausforderung lag in der Nutzung der optischen Eigenschaften aller Komponenten und in der nachfolgenden Konzeption als produktionstaugliche Anlage mit hoher Verfügbarkeit“, bestätigt DI Alfred Rinnhofer, Key Researcher für Bildverarbeitung und Messsysteme des Instituts DIGITAL.

 

Das Projekt ist ein aktuelles Beispiel für die „Digitalisierung in der Produktion“ aus dem strategischen Themenbereich „Informations- und Produktionstechnologien“ der JOANNEUM RESEARCH.