DIGITAL

News

Aktives und gesundes Altern in Graz und Klagenfurt

Anwendungsorientierte High-Tech Lösungen für ein gesundes und aktives Altern.

v.l.n.r.: DIin Daniela Elisabeth Ströckl, BSc (FH-Kärnten), DI Kurt Majcen (JOANNEUM RESEARCH), DIin Johanna Plattner, BSc (FH-Kärnten). Credit: IARA/FH


Netzwerk Altersmedizin Steiermark. Jahreskongress 2019

Von 10. bis 12. Oktober 2019 fand zum Thema „Aktives und gesundes Altern“ der erste Jahreskongress des Netzwerks Altersmedizin Steiermark in Graz statt. Diese Konferenz wurde gemeinsam von der Medizinischen Universität Graz, den Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz (GGZ), dem Gesundheitsfonds Steiermark und der Human Technology Styria organisiert, diente der Präsentation und Diskussion von aktuellen Entwicklungen und Innovationen für aktives und gesundes Altern aus Forschung, Patientenversorgung und Humantechnologie sowie der Vernetzung relevanter Stakeholder.

Auch die österreichische AAL-Praxiskonferenz, inklusive Technologieausstellung, fand im Rahmen des Kongresses statt. Ziel ist es, durch Kooperationen zwischen Medizin, Wissenschaft und Wirtschaft und durch genau definierte Patientenpfade – die gemeinsam mit Patienten erarbeitet werden – verhindert wird, dass Menschen ins Altersheim kommen.

DI Kurt Majcen, Key Researcher im Bereich „Active & Assisted Living“ des Instituts DIGITAL, der JOANNEUM RESEARCH, hielt den Vortrag „(Wann) Kommt AAL in die Gänge?“ und gab dabei profunde Einblicke in das für AAL wichtige Thema, wie man vom wissenschaftlich begleiteten Feldtest zur praktischen Umsetzung gelangt. Das Institut DIGITAL stellte mit seinen Partnern Produkte und Lösungen rund um das Projekt „RegionAAL“ aus. Kerstin Löffler (GGZ) erhielt im Namen des RegionAAL Teams einen Preis für das präsentierte Poster „Wie wirksam ist AAL? Evaluationsergebnisse der RegionAAL Testregion“.

 

4. IARA Jahrestagung / Smart VitAALity-Symposium

Am 18. Oktober wurde vom Forschungszentrum IARA – Institute for Applied Research on Ageing der FH Kärnten und vom Team des Forschungsprojekts Smart VitAALity die 4. IARA-Jahrestagung/ Smart VitAALity-Symposium in Klagenfurt organisiert. Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir Forschung?! – Mit Citizen Science zu mehr Lebensqualität im Alter“ wurden während der Tagung konkrete und erlebbare Ergebnisse und Erfahrungen aus Smart VitAALity – Kärntner Pilotregion für Smart Living-Technologien im Bereich Gesundheit und Wohlbefinden präsentiert.

Die JOANNEUM RESEARCH war auch hier mit dabei. Die AAL-Lösungen für ein längeres selbstbestimmtes Leben aus der steirischen AAL-Testregion „RegionAAL“ waren Teil der Smart Living-Technikausstellung. DI Kurt Majcen moderierte den Erfahrungsaustausch „Smart VitAALity aus Sicht der TeilnehmerInnen“ und hielt den Vortrag „Von der AAL-Testregion zur Pilotregion Süd“. Die vorgestellten Konzepte und Entwicklungsperspektiven fanden unter den Expertinnen und Experten große Beachtung. Die zahlreichen anwesenden Teilnehmer/innen am Smart VitAALity Feldtest gaben ebenfalls sehr viele positive Rückmeldungen zum Ablauf des Projekts Smart VitAALity und den darin entwickelten und eingesetzten Unterstützungsmöglichkeiten.