DIGITAL

News

Aktivierendes Training mit dem Sozialen Roboter Pepper

Dr. Lucas Paletta präsentierte das Konzept einer multimodalen Aktivierung für Menschen mit Demenz auf der Konferenz dHealth 2019 im Schloss Schönbrunn.

Crédit: Michaela Lorber

Österreich gehört zu den Ländern mit den höchsten Anteilen an alternder Bevölkerung. Während die Pharmakonzerne aus der aktiven Demenzforschung aussteigen, zeigt die Analyse der Auswirkungen von Risikofaktoren wie fehlende körperliche, soziale und kognitive Stimulation, Schlafmangel und sowie unpassende Ernährung ein enormes Potenzial, geeignete technische Innovationen für das optimale Präventionsprogramm zu entwickeln. Dieses Thema initiiert aktive Diskussionen auf nahezu allen Gesundheitskonferenzen und Kongressen.

Seit 2007 treffen sich jährlich rund 300 Teilnehmer/innen aus den Bereichen Wissenschaft, Industrie, und Gesundheitswesen zum interdisziplinären Dialog rund um aktuelle Themen der Gesundheitsinformatik und eHealth. Neben wissenschaftlichen Aspekten finden auch anwendungsorientierte Fragestellungen ausreichend Raum. Unter dem Motto „Health Informatics meets Digital Health – From eHealth to dHealth“ fand die international besuchte 13. dHealth Konferenz vom 28. bis 29. Mai 2019 im Schloss Schönbrunn statt. Die Tagung wurde vom „Austrian Institute for Technology“ (AIT) organisiert und gemeinsam mit den Partnern, der Österreichischen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (ÖGBMT) und der Österreichischen Computergesellschaft (OCG), veranstaltet.

Das Institut DIGITAL der JOANNEUM RESEARCH und AAL Austria präsentierten und erläuterten den innovativen Ansatz der multimodalen Stimulation in Form des Workshops „Telehealth Applications for Aging Well – Existing Solutions, Best Practices and Future Challenges“. Am Podium diskutierten Vortragende der FH Kärnten, FH Wiener Neustadt, AIT und AAL Austria und zeigten wichtige technologische Meilensteine auf dem Weg zur innovativen Demenzprävention.

Dr. Lucas Paletta, Key Researcher und Leiter des Human Factors Labors im Institut DIGITAL, hielt den Vortrag “Activating Motivational Resources and Multimodal Simulation in Dementia. Using Serious Games, Playful Training and Social Robot based Coaching”. Die vorgestellten Forschungsergebnisse und die Entwicklungsperspektiven fanden unter den Experten große Beachtung.

Links

Active and Assisted Living & Digital Care @ DIGITAL

dHealth Summit in Wien

dHealth 2019 booklet as PDF

AAL Austria

Projekt AMIGO