Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
Analyse & Performance
 
DIGITAL

News

Ein Kleinsatellit für die ESA

Das Institut DIGITAL forscht im Auftrag der European Space Agency (ESA) an der nächsten Generation von Nachrichtensatelliten.

Wir erforschen die Eigenschaften des sogenannten W-Bandes (75 GHz), das bei zukünftigen Hochleistungssatelliten zum Einsatz kommen soll. Im Bild ist ein von uns entwickelter Kleinsatellit (3U CubeSat) mit dem Forscher Michael Schmidt zu sehen.
Foto: JOANNEUM RESEARCH/ Bergmann


Im Projekt "W-Cube" werden die Eigenschaften des sogenannten W-Bandes (75 GHz) erforscht, das bei zukünftigen Hochleistungssatelliten zum Einsatz kommen soll. Dazu wird auch ein Kleinsatellit (3U CubeSat, siehe Foto) entwickelt, der zirkular polarisierte Testsignale bei 75 und 37,5 GHz aussendet.

Eine ebenfalls neue Bodenstation auf dem Dach unseres Instituts DIGITAL vermisst diese beiden Signale, um daraus Modelle für die Wellenausbreitung in diesem Frequenzbereich zu erstellen und in Folge die Übertragungskapazitäten zu optimieren. Das ist ein wichtiger Beitrag, um die Dimensionierung von Satellitenstrecken in diesem Band festzulegen.

Der Satellit ist weltweit der Erste, der in dieser Frequenz arbeiten wird. Er wird voraussichtlich Ende 2020 gestartet und zumindest für 2 Jahre die Erde umkreisen.

 

Die Leitung des Projekts liegt bei JOANNEUM RESEARCH und wird mit einem internationalen Konsortium von führenden Weltraumforschern durchgeführt: LC Technologies Portugal, Reaktor Space Lab Finland, VTT Technical Research Centre of Finland, Fraunhofer IAF Gesellschaft, Universität Stuttgart.
 

> Weitere Informationen zum Projekt "W-Cube" finden Sie auf der Seite der ESA