Tätigkeits- feld

Umweltmonitoring

Raumrelevante Informationen über ökologische wie ökonomische Auswirkungen von Umweltveränderungen sind eine wichtige Planungs- und Entscheidungsgrundlage für öffentliche Verwaltungen und politische Entscheidungsträger auf allen Ebenen (regional, national und EU). Fernerkundungsfirmen sind daher verstärkt an automatisierten Prozessierungslinien zur Ableitung von umwelt- und sicherheitsrelevanten Informationen aus Fernerkundungsdaten interessiert, damit sie Serviceleistungen der öffentlichen Verwaltung preisgünstig anbieten können.

Unsere Entwicklungen im Bereich Umweltmonitoring unterstützen diese Firmen, indem Prozessierungslinien und Methoden zur effektiven Erfassung und für das Monitoring von Umweltparametern zur Verfügung gestellt werden.
Schwerpunkte dieser Entwicklungen sind das Wald- und Vegetationsmonitoring, die Erfassung von Informationen für das Krisen- und Naturgefahrenmanagement, das Eismonitoring sowie der Aufbau von raumbezogenen Informationssystemen für Planungs- und Analyseaufgaben.

Projekte im Rahmen des von der Europäischen Kommission und der ESA (European Space Agency) initiierten GMES – Programmes (Global Monitoring for Environment and Security) bilden bei diesen Entwicklungen einen besonderen Schwerpunkt.