Tätigkeits- feld

Entwicklung weltraumtauglicher Hard- und Software

Mit ihren Arbeiten auf diesem Gebiet haben die Experten der Forschungsgruppe den Ruf von Graz als Weltraumhauptstadt mitbegründet. Bei vielen internationalen Weltraummissionen der letzten Jahre war Grazer Know-how mit an Bord – sei es in Form von elektronischen Komponenten, Programmen oder Prüfleistungen. Denn durch ihre langjährige Tätigkeit für europäische, amerikanische und russische Weltraumorganisationen sind die Wissenschaftler in der Lage, sowohl bei der Entwicklung als auch bei der Prüfung weltraumtauglicher Hard- und Software die strengsten Anforderungen der Weltraumindustrie zu erfüllen.

Im Wesentlichen umfasst der Tätigkeitsbereich Geräte- und Systementwicklung für bemannte und unbemannte Weltraummissionen.  Beginnend vom Konzept über Design und Entwicklung bis zur Umsetzung sowie Test von qualifizierten Komponenten können die Bereiche  Mechanik, digitale und analoge Elektronik sowie Softwareentwicklung in vollem Umfang  abgedeckt werden.

In der Elektronik werden vorwiegend qualifizierte Mikrokontroller oder für rechenintensive Aufgaben Signalprozessoren eingesetzt. Zeitkritische Anwendungen werden in VHDL entwickelt  und in qualifizierten ACTEL oder XILINX FPGAs implementiert.
Ein Spezialgebiet ist die Entwicklung von präzisen geregelten Hochspannungsmodulen für Gleich- und Wechselspannungsanwendungen bis 15kV.

Die Softwareentwicklung unterliegt ebenfalls  den strengen Richtlinien der Weltraumorganisationen  hinsichtlich Design und Verifikation.
Auch der Bau mechanischer Komponenten erreicht mit der Systementwicklung für das Miller-Urey Experiment in Schwerelosigkeit seinen vorläufigen Höhepunkt. Es werden drei nahezu identische Systeme unter verschiedenen Bedingungen insgesamt 500 Stunden in der internationalen Raumstation ISS betrieben und danach zur Analyse zur  Erde zurücktransportiert. Ziel des Projektes ist der Nachweis organischer Verbindungen unter Weltraumbedingungen.
Zum Test und zur Qualifizierung all dieser Entwicklungen stehen spezielle Geräte zur Verfügung : eine Hochvakuumkammer mit 1000l Fassungsvermögen, Klimaschränke  mit einem Volumen von 300l sowie ein Schütteltisch für Massen bis zu 30kg. Diese Einrichtungen können auch Kunden zur Verfügung gestellt werden.