DIGITAL

Life Prognoses

Stärkung des Schutzes von Primär- und Urwäldern in Europa in ausgewiesenen UNESCO Welterbeflächen

Buchenwald

Credit: JOANNEUM RESEARCH/ Hirschmugl

Motivation

­­Urwälder in Europa – gibt es das? Ja, allerdings sind nur noch rund 0,7 % der gesamten bewaldeten Fläche Europas sogenannte Primär- oder Urwälder.

Auch wenn dieser Anteil verschwindend gering ist, beherbergen diese Wälder einen unschätzbaren Wert an biologischer Artenvielfalt und stellen einen wichtigen terrestrischen Kohlenstoffspeicher dar, wodurch sie einen wertvollen Beitrag zur Regulation des Klimas leisten. Außerdem ist die Erholungs- und Erlebnisfunktion eines naturnahen, intakten Waldökosystems für uns Menschen von hoher Relevanz.

Fehlendes Wissen und Bewusstsein um die vielfältigen Funktionen und Bedeutung der Urwälder einerseits und pures ökonomisches Kalkül andererseits führen zu einem anhaltenden Flächenverlust.

Ziel des Projekts
Logo des Projektes "Life Prognoses"

Um den fortschreitenden Rückgang an Primärwaldfläche zu stoppen, hat sich das Projekt  Life Prognoses zum Ziel gesetzt, das Bewusstsein für die Bedeutung der Ökosystemleistungen des Ökosystems „Primärwald“ zu stärken und den politischen Entscheidungsträgern sowie der breiten Öffentlichkeit zu vermitteln.

Der räumliche Fokus des Projekts liegt dabei auf den UNESCO-Welterbeflächen „Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas“. Ein erstes Etappenziel ist die einheitliche Kartierung dieser Buchenurwälder mit Hilfe von terrestrischen Erhebungen und Fernerkundungsmethoden. Das Institut DIGITAL analysiert zu diesem Zweck unterschiedlichste Fernerkundungsdaten für eine ganzheitliche und flächendeckende Erfassung. Für alle Flächen sollen dann diverse Ökosystemdienstleistungen wie Kohlenstoffspeicherung, Biodiversität, Ökotourismus u.a. quantifiziert werden, um den immensen Wert und den vielfältigen Nutzen von Buchenurwälder zu erfassen und darzustellen.

Das Netzwerk des UNESCO-Welterbe inkludiert aktuell 41 Buchenurwald-Schutzgebiete in 12 europäischen Ländern. Im Rahmen von Life Prognoses werden Buchenurwälder in 8 Ländern als Untersuchungsgebiete herangezogen. In Österreich findet sich mit dem Nationalpark Kalkalpen, der auch als Partner im Projekt mit an Bord ist, mit einer Fläche von 5.252 ha der größte Buchenurwald der Alpen. Weitere Testregionen des Projekts befinden sich in Belgien, Bulgarien, Deutschland, Italien, Rumänien, Tschechien und der Ukraine.

Darstellung auf der Weltkarte: Untersuchungsgebiete des Projektes "Life Progonoses"

Untersuchungsgebiete des Projektes "Life Progonoses".

Projektpartner

Koordination: Sonian Forest Foundation

Weitere Partner:

  • E.C.O. Institute of Ecology
  • Kalkalpen National Park
  • INBO Research Institute Nature and Forest
  • Central Balkan National Park
  • Czech University of Life Sciences
  • City of Angermünde
  • Eberswalde University for Sustainable Development
  • Northwest German Forest Research Institute
  • Abruzzo, Lazio and Molise National Park
  • University of Tuscia
  • Ministry of the Environment and Spatial Planning
  • University of Ljubljana, Biotechnical Faculty
  • Carpathian Biosphere Reserve
Fördergeber

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union im Rahmen des LIFE Programms grant agreement number LIFE20 PRE/BE/000011 gefördert und vom österreichischen Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie kofinanziert.

Life Logo
Logo des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
In Kooperation mit
Logo von World Natural Heritage Beech Forests
Logo von UNESCO - United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization
Logo Patrimonio Mundial
Logo Natura 2000
Informieren Sie sich unverbindlich bei