DIGITAL

Scientific publication

Bewegungsschätzung und Segmentierung für Anwendungen in der Filmformatkonvertierung und Filmrestaurierung.

Publication from Digital

Werner Bailer

, 6/2002

Abstract:

Das Ziel von Bewegungsschätzung ist die quantitative Beschreibung der Bewegung in einer Bildsequenz, jenes von Bewegungssegmentierung die Extraktion von Regionen, die durch gleichartige Bewegung charakterisiert sind. Diese Diplomarbeit konzentriert sich auf Bewegungsschätzung und -segmentierung für Anwendungen in der Filmformatkonvertierung und Videonormwandlung sowie in der digitalen Filmrestaurierung. Die mit Bewegungsschätzung und -segmentierung verbundenen Probleme, sowie spezifische Probleme historischer und beschädigter Bildsequenzen, mit denen die genannten Applikationen häufig konfrontiert sind, werden besprochen. Weiters wird ein Überblick über verschiedene Ansätze zur Bewegungsschätzung und -segmentierung, einschließlich ihrer jeweiligen Vor- und Nachteile, präsentiert. Da Bewegungssschätzung und -segmentierung eng miteinander verbundene Probleme sind, wird in dieser Arbeit ein kombinierter Schätz- und Segmentieralgorithmus präsentiert. Bewegung wird durch ein quasi-parametrisches Modell, bestehend aus einer parametrischen und einer Restbewegungskomponente, dargestellt. Die formadaptive Phasenkorrelation wird zur Schätzung der Bewegung eines angenommenen Geltungsbereichs derselben verwendet. Die Segmentierung und die integrierte Schätzung der Restbewegung sind als Bayes’scher Prozess formuliert, wobei als Optimierungsmethode Highest Confidence First (HCF) verwendet wird. Testergebnisse und Vergleiche mit anderen Algorithmen werden präsentiert, und zukünftige Weiterentwicklungen werden diskutiert.