Policies

Scientific publication

WP48 2007/12 "Solving the Kyoto-Paradox - an evaluation of Kyoto measures with respect to national co-effects"

Publication from Policies

Dr Franz Prettenthaler, M.Litt, D. Steiner, B. Schlamadinger

, 12/2007

Abstract:

 

Als Unterzeichner des Kyotoprotokolls hat Österreich wie auch viele andere Staaten zugestimmt, seine Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Die Verwendung von öffentlichen Geldern zur Erreichung dieser internationalen Verpflichtung wird manchmal in Konkurrenz zu Maßnahmen gesehen, die rein nationale Ziele wie verminderte Arbeitslosigkeit oder steigende Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft verfolgen.
Durch diesen Zielkonflikt wird daher oft argumentiert, die günstigste Variante zur Erreichung der Kyotoziele zu wählen. Oft besteht diese günstigste Variante aus dem Kauf von Emissionszertifikate generiert aus internationalen CDM Projekten. Wenn man jedoch berücksichtigt, dass im Inland durchgeführte Klimaschutzmaßnahmen auch positive Nebeneffekte auf die zuvor erwähnten nationalen Ziele haben, können sich billige, ausländische Zertifikate unter der Berücksichtigung auch nationaler Ziele als "teuer" herausstellen. In anderen Worten: Das Verbinden von nationalen Zielen mit internationalen Verpflichtungen wie die Einschränkung von Treibhausgasemissionen kann zusätzliche finanzielle Mittel für klimapolitische Maßnahmen freisetzen. Dabei stellt sich heraus, dass eine Beachtung von nationalen Zielen neben den Kyotoverpflichtungen auch im Sinne der Klimapolitik ist. Diesen Zusammenhang nennen wir daher "das Kyoto-Paradoxon".
Für den Versuch, dieses Paradoxon zu lösen, schlagen wir daher eine Methode vor, welche die beabsichtigten Vorteile von spezifischen Klimaschutzmaßnahmen mit großteils impliziten - beabsichtigten oder unbeabsichtigten - nationalen Nebeneffekten verbindet. Diese Methode kann auf eine unbeschränkte Anzahl an Klimaschutzmaßnahmen und Schadstoffen ausgedehnt werden. Daher bietet diese Methode Entscheidungsträgern eine gute Argumentationsgrundlage zur Forcierung von Klimaschutzmaßnahmen mittels öffentlicher Mittel durch Beurteilung und Reihung einer großen Anzahl von Klimaschutzmaßnahmen unter Berücksichtigung ihrer nationalen Nebeneffekte.

Download (218 kB)