Policies

RR68 2007/10 "Beschäftigungs- und Arbeitsmarktprognose für die Steiermark für die Jahre 2007 und 2008, Herbstprognose"

Publication from Policies

C. Aumayr, A. Dumrailer, R. Kurzmann

, 10/2007

Abstract:

Die vorliegende Beschäftigungsprognose geht für 2007 von einem Wachstum von +2,2 % oder +9.600 Beschäftigungsverhältnissen aus. Eine ähnlich starke Dynamik war zuletzt im Jahre 1990 zu beobachten. Hauptverantwortlich für dieses hohe Wachstum ist der Dienstleistungssektor mit einem Wachstum von +2,6 %. Die stärksten Branchen sind die Wirtschaftsdienste (+6,6 %), der Handel (+3,3 %) und der Bereich Öffentliche Verwaltung, Gesundheits- und Unterrichtswesen (+1,6 %).

Erstmals seit 2004 wird auch der sekundäre Sektor wieder ein Wachstum mit +1,3 % verzeichnen. Hierbei zeigt der Technologiebereich allerdings ein uneinheitliches Bild. Der Maschinenbau ist die Branche mit der stärksten Dynamik (+3,5 %), am schwächsten ist die Entwicklung im Fahrzeugbau mit einem deutlichen Rückgang (-2,0 %).

Im Jahr 2008 soll sich das Beschäftigungswachstum auf +1,4 % abschwächen.

Für die Arbeitslosenquote wird für 2007 ein Wert von 6,4 % und für 2008 ein Wert von 6,3 % prognostiziert, womit im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren ein deutliches Absinken erreicht wird. Die Zahl der Schulungen soll ebenfalls abnehmen.

 

Download (227 kB)