Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
JOANNEUM RESEARCH

News

girls' day 2008

Als eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen Österreichs trägt JOANNEUM RESEARCH dazu bei, daß Schülerinnen neue Beruf kennen lernen, die jenseits der traditionell weiblichen Berufsfelder liegen.

Schuelerinnen am girls´day 2008
Begruessungsrede

JOANNEUM RESEARCH beteiligte sich bereits zum dritten Mal in Graz, Weiz und Niklasdorf am "steirischen girls’ day" – dem Zukunftstag für steirische Schülerinnen am Donnerstag, den 24. April 2008. Hier gab es für Schülerinnen die Möglichkeit, eine große Bandbreite an technischen Berufen hautnah erleben zu können.

"Die Mädchen von heute sind die selbstbewussten Frauen von morgen! In diesem Zusammenhang ist auch eine gute Begleitung bei der Berufsorientierung unabdingbar – ferner geht es darum, tradierte Rollenklischees aufzubrechen. Ich sehe es als eine gesellschaftspolitische Aufgabe, jungen Frauen Mut zu machen, aus den Zwängen alter Rollenklischees auszubrechen und auch ganz bewusst neue Wege in der Berufswahl einzuschlagen," erläuterte Landesrätin Dr. Bettina Vollath anläßlich des girls’ day 2008.

"Unsere Beteiligung am girls´ day ist eine von vielen Maßnahmen, um mehr Frauen die Möglichkeit zu geben, sich beruflich im Bereich Forschung und Entwicklung zu engagieren" , erläuterte JOANNEUM RESEARCH-Geschäftsführer Mag. Edmund Müller das Engagement des steirischen Forschungsunternehmens: "Frauenförderung bedeutet für JOANNEUM RESEARCH ein besonders wichtiges unternehmspolitisches Ziel und wir setzen laufend Maßnahmen im Bereich Gendermainstreaming und Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Einerseits fördern wir in durch eine eigene Betriebsvereinbarung die Einbindung von Eltern während der Karenzzeiten, andererseits schenken wir derzeit unter dem Arbeitstitel kids@JR der Schaffung von Kinderbetreuungsmöglichkeiten besonderes Augenmerk. Diese Maßnahmen sollen uns besonders für Frauen als attraktive Arbeitgeberin positionieren da es uns ein großes Anliegen ist den Frauenanteil bei unseren MitarbeiterInnen weiter zu steigern."

In Amerika bereits seit 1993 Tradition, beteiligen sich seit 2004 Schülerinnen, Betriebe und Schulen der gesamten Steiermark an diesem Zukunftstag für Mädchen. Schülerinnen mit Schwerpunkt 7. und 8. Schulstufe aller Schultypen in der Steiermark werden von steirischen technisch-handwerklichen Betrieben eingeladen, einen halben Tag lang die Schulbank gegen die Werkbank zu tauschen und hautnah in den Betrieben „untypische" Jobluft zu schnuppern.