Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
JOANNEUM RESEARCH

News

Robert Menasse bei „Geist & Gegenwart“:

„Nationalstaatliche Egoismen überwinden“

Robert Menasse mit Kristina Edlinger-Ploder
Robert Menasse mit Kristina Edlinger-Ploder

Graz. - Ein flammendes Plädoyer zur Überwindung nationalstaatlicher Egoismen in der EU hielt der renommierte österreichische Literat und Essayist Robert Menasse über Einladung von Landesrätin Kristina Edlinger-Ploder im Rahmen der Dialogreihe „Geist & Gegenwart“ in Graz.
 
Menasse betonte, dass die hartnäckige Wirtschafts- und Währungskrise nur Konsequenz und Symptom der nationalstaatlichen Verhinderungsstrategien in der EU sei. Die EU sei gegründet worden, um die Nationalstaaten zu überwinden. Als mögliche sinnvolle Zukunftsperspektive nannte Menasse das Europa der Regionen.
 
Landesrätin Kristina Edlinger-Ploder vertrat in ihrer Einleitung die Ansicht, dass nur ein geduldiger und anhaltender Dialog- und Informationsprozess geeignet sei, das Vertrauen der Bürger in die EU zu gewinnen. Dieser Prozess sei mühsam, müsse aber ernsthaft in Gang gesetzt werden.
 
Unter den 300 interessierten Gästen in der Aula der „Alten Universität“ in Graz befanden sich auch Persönlichkeiten  wie Vizekanzler a.D. Josef Riegler, der Medienkünstler Richard Kriesche und Kanonikus Philipp Harnoncourt. Wertvolle Anstöße für Dialoge und die nachfolgende Diskussion ergaben sich aus der Moderation und Diskussionsleitung von Stefan Winkler, selbst profunder EU-Experte und Journalist.
 
Über diese Fragestellungen wird auch beim diesjährigen Pfingstdialog Geist & Gegenwart diskutiert, der unter dem Generalmotto "Vereinigte Staaten von Europa. Hoffen. Wagen." steht und von 15. bis 17. Mai auf Schloss Seggauberg stattfindet.  Den aufgezeichneten Live-Stream zum Nachsehen finden Interessierte auf www.geistundgegenwart.at.
 
Johannes Hödl
Pressesprecher
 
Büro Landesrätin Mag. Kristina Edlinger-Ploder
Landhaus
Herrengasse 16
8010 Graz
johannes.hoedl@stmk.gv.at
Mobil: 0676/8666 5945