Offene Stelle

Forschungsgruppenleitung Fernerkundung und Geoinformation

 

  • Institut DIGITAL 
  • Dienstort: Graz
  • Beginn: ab Mai 2022
  • Arbeitszeitausmaß: 100% Anstellung mit all-inclusive Regelung
  • Bezahlung: Jahresbruttogehalt iHv mindestens EUR 80.000,- Bereitschaft zur Überzahlung bei entsprechender Qualifikation und Erfahrung – zusätzlich leistungsorientierte Vergütungskomponenten

Ab Mai 2022 besetzen wir an unserem Institut DIGITAL folgende Stelle:

 

Leiter*in der Forschungsgruppe Fernerkundung und Geoinformation
 

Die Forschungsgruppe Fernerkundung und Geoinformation entwickelt Lösungen und Produkte für das satellitenbasierte Umweltmonitoring, für sicherheitsrelevante Überwachungsaufgaben sowie für die mobile multisensorale Datenerfassung und –analyse, etwa in Form von digitalen Zwillingen der Straßeninfrastruktur. Die Palette an verwendeten Daten reicht dabei von optischen Daten, Thermaldaten, Videodaten, Laserscannerdaten bis hin zu SAR-Daten.

Typische Forschungsschwerpunkte sind das Waldmonitoring, der Klimawandel und die Erfassung von Landnutzung und Bodensetzungen. Die Basis dazu bilden selbst entwickelte Softwarepakete, um Prozessierungsketten für Geokodierung, Ableitung von 3D-Informationen aus Stereodaten, SAR-Interferometrie sowie für die objektbasierte Bildklassifikation und Veränderungsdetektion zu bilden.

 

In der anspruchsvollen Funktion als Leiter*in der Forschungsgruppe sind Sie für die fachliche und disziplinäre Führung der Forschungsgruppe „Fernerkundung und Geoinformation“ verantwortlich. In Abstimmung mit der Institutsdirektion arbeiten Sie an der wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Ausrichtung der Forschungsgruppe und sichern deren Aufbau und die kontinuierliche Weiterentwicklung mit Schwerpunkt auf folgenden Aufgaben/Tätigkeiten:

  • Führung der Forschungsgruppe mit ca. 30 Mitarbeiter*innen
  • Erstellung und Einhaltung des Jahresforschungsprogramms und des Budgets im Rahmen der Jahresplanung
  • Akquisition von Forschungsprojekten
  • Einfluss und permanente Einbindung in nationalen und internationalen Netzwerken, Programmen und Gremien
  • Publikationstätigkeit und Teilnahme an Fachkonferenzen
Ihre Qualifikationen
  • Einschlägiger Studienabschluss (bevorzugt mit Dissertation) und nachweisbare Kompetenz im Bereich der Fernerkundung, Geoinformation und Informatik
  • Mehrjährige Erfahrung in der Akquisition, Koordination und Abwicklung von Forschungsprojekten
  • Internationales Netzwerk in der wissenschaftlichen Community
  • Erfahrung in der Führung von Teams
  • Die Arbeitssprache ist Deutsch, sehr gute Englischkenntnisse sind erforderlich
Was wir bieten

Wir bieten Ihnendie Gelegenheit gemeinsam mit einem engagierten und hochmotivierten Team ein herausforderndes und spannendes Themengebiet zu gestalten. Dazu bieten wir Ihnen ein attraktives Umfeld mit modernster Infrastruktur, flexibler Arbeitszeit und ein teamorientiertes Arbeitsklima. Sie werden vielfältigen Kontakt zu Projektpartnern*innen pflegen und sehr selbständig an immer wieder neuen herausfordernden Fragestellungen Ihre fachliche Expertise kontinuierlich erweitern können.

Das Unternehmen unterliegt dem Kollektivvertrag für außeruniversitäre Forschung. Das Jahresbruttogehalt wird mindestens EUR 80.000,- (All-in-Vertrag) betragen. Ihren Vorerfahrungen und Qualifikationen entsprechend besteht allerdings Bereitschaft zur Überzahlung. Zusätzlich bieten wir leistungsorientierte Vergütungskomponenten.

 

Wir wenden uns an Persönlichkeiten mit großem Interesse an einer Funktion, die ein hohes Maß an Eigeninitiative fordert und viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Wenn Sie diese herausfordernde Karrierechance wahrnehmen möchten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit folgenden Unterlagen:

  1. ein kurzes Motivationsschreiben
  2. eine maximal 3-seitige Darstellung der bisherigen Forschungsaktivitäten und -ergebnisse im Bereich der Fernerkundung und Geoinformation, sowie der Ziele für Ihre zukünftige Forschung, einschließlich möglicher Kooperationen mit nationalen und internationalen Partnern
  3. einen vollständigen Lebenslauf

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie, die Unterlagen elektronisch an folgende Adresse zu schicken:

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH
E-Mail: PEMBewerbungen@joanneum.at
Betreff: FGL / FER
Ansprechpartner: DI Harald Mayer

 

Wir möchten betonen, dass etwaige anlässlich der Bewerbung entstehende Aufwendungen – wie beispielsweise Fahrtkosten, Tages- oder Nächtigungsgelder – nicht ersetzt werden.