Offene Stelle


Signalverarbeitung / Softwareentwicklung

Das Institut DIGITAL ist ein zuverlässiger Partner auf dem Gebiet der Digitalen Innovation und Transformation und entwickelt praxisorientierte High-Tech-Lösungen für die Märkte Mobilität, Weltraum, Industrie, Sicherheit und Verteidigung, Umwelt und Klima, Pflege und Gesundheit sowie Kultur und Kreativwirtschaft. Es gehört damit zu den international führenden anwendungsorientierten Forschungspartnern und Kompetenzträgern im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT).

Die Forschungsgruppe Weltraumtechnik und Kommunikationstechnologie nimmt seit Jahrzehnten einen der Spitzenplätze bei österreichischen Beiträgen zur Europäischen Weltraumorganisation ESA ein, wobei der Fokus auf Satellitennachrichtentechnik und Satellitennavigation liegt, mit besonderem Schwerpunkt auf Echtzeit-Signalverarbeitung.

Zur Unterstützung unseres motivierten Teams in der Forschungsgruppe besetzen wir mit Dienstort Graz eine Position im Bereich

Signalverarbeitung / Softwareentwicklung.

 

Ihr Aufgabenbereich wird folgende Schwerpunkte umfassen:

  • Softwareentwicklung im Bereich Satellitenkommunikation und/oder Satellitennavigation
  • Erarbeiten und Umsetzen von Lösungsansätzen in C++ und Python/MATLAB
  • Wartung und Erweiterung von bestehender Software
  • Durchführung von Experimenten und Auswertung und Validierung der Ergebnisse
  • Dokumentation der Arbeiten

 

Sie verfügen über einen fachspezifischen Hochschulabschluss (FH/TU) auf Master- oder Doktoratsebene. Weiters haben Sie exzellente Programmierkenntnisse in C++ und Python/MATLAB, sehr gute naturwissenschaftliche Grundlagen (Mathematik, Physik oder Signalverarbeitung) sowie ausreichende Englischkenntnisse für Dokumentationen und Fachkonversationen. Eigeninitiative, selbständiges und zielorientiertes Arbeiten sowie ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab.

Was wir bieten

Wir bieten Ihnen ein attraktives Umfeld mit modernster Infrastruktur, flexibler Arbeitszeit und ein teamorientiertes Arbeitsklima. Das Kompetenzentwicklungskonzept des Unternehmens wird Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung gezielt unterstützen. Es besteht prinzipiell auch die Möglichkeit, Ihre berufliche Forschungstätigkeit mit einem Doktoratsstudium zu verbinden. Sie werden vielfältigen Kontakt zu Projektpartner*innen pflegen und selbständig an immer wieder neuen herausfordernden Fragestellungen Ihre fachliche Expertise kontinuierlich erweitern können. Sie leisten somit wichtige Beiträge für dauerhaft qualitativ hochwertige Innovationsleistungen des Institutes.

Das monatliche Mindestgehalt beträgt auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung gemäß geltendem Kollektivvertrag € 3.177.-  brutto, zahlbar 14x pro Jahr (aliquot). Entsprechend Ihrer Qualifikation und Erfahrung besteht Bereitschaft zur Überzahlung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie, diese ausschließlich elektronisch an uns zu schicken:

 

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH
DIGITAL – Institut für Informations- und Kommunikationstechnologien
E-Mail: PEMBewerbungen@joanneum.at
Betreff: Signalverarbeitung/DIG
Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: DI Dr. Michael Schönhuber

 

Wir möchten betonen, dass etwaige anlässlich der Bewerbung entstehende Aufwendungen – wie beispielsweise Fahrtkosten, Tages- oder Nächtigungsgelder – nicht ersetzt werden.

Gleich hier bewerben

Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus und fügen Sie Unterlagen als PDF hinzu. Wir nehmen uns für Ihre Bewerbung ausreichend Zeit und melden uns innerhalb angemessener Frist.

Ihre Bewerbung leiten wir gerne an die in Frage kommende Organisationseinheit innerhalb der JOANNEUM RESEARCH weiter.

Ihre persönlichen Daten
Bewerbungsdetails

Fügen Sie Ihrer Online Bewerbung zusätzliche Dokumente als PDF hinzu. Bitte wählen Sie die gewünschten Dokumente aus.