JOANNEUM RESEARCH

Sicherheitsfachkraft und Ergonomie

Die Sicherheitsfachkraft hat in Zusammenwirken mit der Arbeitsmedizin die Funktion der unabhängigen Beratung (unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben) auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit, der Unfallverhütung, bei arbeitshygienischen Belangen sowie der Arbeitsplatzgestaltung. Sie dient als  Ansprechperson nach innen und nach außen, insbesondere für das Arbeitsinspektorat. Die Aufgaben reichen von der Bereitstellung von ergonomie- und sicherheitsrelevanten Informationen über das Monitoring der Arbeitssicherheit bis zur Entscheidungsvorbereitung für die Geschäftsführung von  investiven und organisatorischen Änderungen der Arbeitsplatzgestaltung.