the innovation company

Life

NEWS


SmartAIRea - Flughafenumfeld Graz als Impulsgeber


Kick-off-Meeting des Projektes „SmartAIRea Graz” am 31. Jänner 2017


09.02.2017


Worauf können wir zugreifen? Worauf vertrauen? Wer sind unsere Verbündeten? Entscheidende Fragen, wenn es darum geht, das Grazer Flughafenumfeld ökonomisch effizient, ökologisch, sozial und gestalterisch nachhaltig zu entwickeln, um damit einen Beitrag zu einer qualitativen Stadt- und Regionalentwicklung des Landes Steiermark zu leisten.

Um der Komplexität dieser Fragestellungen gerecht zu werden, ist im Rahmen des Forschungsprojektes „SmartAIRea Graz - Flughafenumfeld als Impulsgeber der städtebaulichen und regionalen Entwicklung“ vom Projektkoordinator LIFE -  Zentrum für Klima, Energie und Gesellschaft in der JOANNEUM RESEARCH zusammen mit den Projektpartnern TU Wien – Institut für örtliche Raumplanung (IFOER) und der Energie Steiermark Mobilitäts GmbH ein Auftaktmeeting  am 31. Jänner 2017 in der Gemeinde Feldkirchen unmittelbar im Flughafenumfeld abgehalten worden.

Die eingebrachte Expertise der eingeladenen Teilnehmer/innen aus Wirtschaft, Forschung, Politik und Verwaltung sowie des Auftraggebers Klima- und Energiefonds und der Projektbetreuung Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG zeigten die konkreten Handlungsmöglichkeiten zur Aktivierung und zur Akzeptanz des Flughafenumfeldes als wesentlichen urbanen Baustein auf und brachten damit eine Bereicherung zur konzeptionellen Entfaltung des Forschungsansatzes.

Mit dieser Orientierung des Flughafenareals als „Integrator“, der die weitere Zersiedelung verhindert, Landschafts-, Grün- und Freiräume sichert, eine geeignete Mobilitäts- sowie Nutzungsmischung vorantreibt, fungiert „SmartAIRea – Graz“ als räumlich-funktionale Brücke für eine nachhaltig programmatische Wende bzw. als Möglichkeitsraum des wirkungsvollen Zusammenspiels von Flughafen und der gesamten Umlandregion.

Kontakt: DIin Dr.in Sanela Pansinger


Javascript ist nicht aktiviert - die Website kann an manchen Stellen nicht korrekt angezeigt werden.