Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
LIFE

News

Firmenvertreter und ForscherInnen beim Bioethanol Workshop am 13.4.2011 in Graz

Am 13.4.2011 trafen sich Vertreter von Firmen (Anlagenbau, Papier- und Zellstoffindustrie) mit ForscherInnen bei einem Workshop mit dem Thema „Bioethanol aus Holz und Stroh in Österreich?“ in Graz.

Dieser Workshop wurde von JOANNEUM RESERACH – RESOURCES mit den Projektpartnern im Rahmen der Forschungsprojekte

1) „Bioethanol aus Holz & Stroh - Energieträger- und Technologiebewertung für Bioethanol aus Holz und Stroh“ (Projektpartner TU Wien, gefördert vom Klima- und Energiefonds) und

2) „Grüne Biotreibstoffe für die grüne Steiermark - Machbarkeitsanalyse zur Erzeugung von Bioethanol in der steirischen Papier- und Zellstoff-Industrie“ (Projektpartner SAPPI Gratkorn und TU Graz, gefördert vom Zukunftsfonds des Landes Steiermark) abgehalten.

Die Firmenvertreter haben die Möglichkeiten und Risiken für die Umsetzung von Projekten zur Erzeugung von Bioethanol vor. Seitens der norwegischen Zellstofffabrik Borregard (M. Lersch, Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung) wurde über aktuelle Entwicklungen in Nordeuropa berichtet. Als Beispiele für Österreich wurde von Hrn. Struber (Leiter der Technologie-Abteilung beim Zellstofferzeuger M-Real) das Konzept für eine Bioethanolerzeugung aus Ablauge für Hallein präsentiert, und Hr. Hopf (Leiter Energiebetriebe beim Papierhersteller SAPPI Gratkorn) stellte die Möglichkeiten bei SAPPI Gratkorn zur Bioethanolerzeugung vor. Hr. Koschuh (Geschäftsführer Centre of Excellence für EtOH&Biomasse in Graz) zeigte Bioethanolkonzepte von Desmet Ballestra. 

In der Nachmittagssession wurden die aktuellen Ergebnisse aus den Forschungsprojekten zu Bioethanol (Erstellung von Konzepten, ökologische und ökonomische Bewertung), energiewirtschaftliche Aspekte für Treibstoffe aus Holz und Stroh bzw. Lauge sowie erste Schlussfolgerungen mit Handlungsvorschlägen präsentiert und diskutiert.

Dieser Workshop bot VertreterInnen von Firmen und Forschungseinrichtungen eine umfassende Übersicht zum Thema Bioethanol in Österreich und die Möglichkeit eines intensiven Austauschs über Erfahrungen und Aktivitäten zwischen den TeilnehmerInnen.

Ein weiterer Schritt einer Zusammenarbeit mit der Wirtschaft ist im Industriebeirat Bioethanolerzeugung aus Holz und Stroh geplant, um die F&E-Aktivitäten weiter auszubauen und Pilot- bzw. Demonstrationsanlagen zu realisieren.

Insgesamt eröffnet die Erzeugung von Bioethanol aus Holz und Stroh neue Entwicklungsperspektiven für die heimische Wirtschaft, um nachhaltig Biotreibstoffe zu erzeugen, Technologien zu entwickeln und umzusetzen sowie die heimische Wertschöpfung zu steigern und Green Jobs zu schaffen.

Die Vorträge sind online verfügbar: http://iefs001.joanneum.at/IEFDownloads/index.html

Kontakt: RESOURCES, Energieforschung - Kurt Könighofer, Gerfried Jungmeier