Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
LIFE

News

IEA Bioenergy Task 38

Internationaler IEA Bioenergy Task 38/40/43 Workshop in Campinas, Brasilien, zum Thema „Quantifying and managing land use effects of bioenergy"

Neil Bird und Susanne Woess-Gallasch vom Institut RESOURCES, Forschungsgruppe Energieforschung, organisierten im Rahmen der IEA Bioenergy Task 38 gemeinsam mit Task 40 und 43 sowie mit dem „Brazilian Bioethanol Science and Technology Laboratorio“ in Campinas, Brasilien, vom 19. bis 21. September  2011 einen internationalen Workshop zum Thema 

“Quantifying and managing land use effects of bioenergy“.

Kompetente Vortragende aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung übermittelten aktuelle Erkenntnisse, Ansätze und Problemlösungen zu folgenden Fragestellungen:

  • Wie können durch Bioenergienutzungspfade verursachte direkte und indirekte Landnutzungsänderungen quantifiziert werden und wie können sie in der THG- Bilanzierung und in der Klima- und Energiepolitik berücksichtigt werden? 
  • Welche Möglichkeiten gibt es um Landnutzungsänderungen zu minimieren? 

Der Workshop (19. bis 20. September 2011) mit rund hundert Teilnehmern fand reges internationales Interesse. Am 21. September gab es die Möglichkeit eine Zuckerfabrik mit integrierter Bioethanol Erzeugung inklusive der Zuckerrohrernte sowie eine Eukalyptus Plantage zu besichtigen.

Die Präsentationen der Veranstaltung werden in Kürze auf der IEA Bioenergy Task38 Webseite zur Verfügung stehen: http://www.ieabioenergy-task38.org/

Kontakt:
Mag. Susanne Woess-Gallasch
MSc Neil Bird