Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
LIFE

News

Montagsgespräch "Ist Österreichs Forschung Spitzenklasse?"

Forschungsausgaben: Nach Anstieg folgt Stagnation

Foto: Der Standard.

Im Rahmen der Veranstaltung 10 Jahre ForschungSpezialder Tageszeitung DER STANDARD fand am 27. Mai 2013 ein hochrangig besetztes Montagsgespräch statt. Am Podium diskutierten Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle und Technologieministerin Doris Bures sowie der Vorsitzende des Rates für Forschung und Technologieentwicklung, Hannes Androsch, über Fragen der Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik diskutierten.  

Als Experte war Wolfgang Polt, Direktor von POLICIES – dem Zentrum für Wirtschafts- und Innovationsforschung der JOANNEUM RESEARCH, vertreten. Im Zentrum der Diskussion standen u.a. die Umsetzung der Forschungsstrategie bzw. die Probleme der Finanzierung der Zielsetzung einer Forschungsquote von 3,76% bis zum Jahr 2020 sowie Fragen über  Möglichkeiten privater F&E-Finanzierung, neue Finanzierungsmodelle (Stiftungen, Crowdfunding), die Problematik der Zielbestimmung der FTI-Politik aus aktuellen Rankings sowie die Rolle von Bildung weit über den Bereich tertiärer Bildung hinaus. 

Zu sehen ist das Montagsgespräch am 3. Juni 2013 um 22.30 Uhr auf W24 im Kabelnetz der UPC und auf www.w24.at oder auf der Webseite DER STANDARD ONLINE