Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
MATERIALS

News

Best Paper Award bei der OAGM/AAPR 2013

Die Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Mustererkennung veranstaltet jährlich eine wissenschaftliche Konferenz zu den Themen Mustererkennung und Computer Vision und etablierte sich in den letzten Jahren als Integrations- und Austauschplattform für aktuelle Entwicklungen auf diesen Forschungsgebieten.

Roland Perko von JOANNEUM RESEARCH Institut DIGITAL erhielt im Rahmen des 37. Workshops der Austrian Association for Pattern Recognition der OAGM/AAPR 2013 in Innsbruck den Best Paper Award für die Publikation
"Counting people from above: Airborne video based crowd analysis" (Roland Perko, Thomas Schnabel, Gerald Fritz, Alexander Almer, Lucas Paletta).

Die Autoren beschreiben ein für die Projekte EVIVA und EN-MASSE entwickeltes System, das bei Ereignissen mit großen Menschenansammlungen (z.B. Sportevents oder Musikfestivals) eine umfassende Beobachtung des Bewegungsverhaltens von Personen ermöglicht. Dies erlaubt es, frühzeitig kritische Situationen zu erkennen und rechtzeitig darauf zu reagieren.
Verheerende Massenpaniken, wie z.B. Hillsborough 1989, Bergisel 1999 oder Duisburg 2010 könnten so in Zukunft verhindert werden.

In der Publikation werden Methoden der Bildverarbeitung und der Fernerkundung vorgestellt, welche aus Videodaten vollautomatisch die Personendichte sowie Anzahl und Bewegung berechnen und diese Daten geo-referenziert für weitere Auswertungen zur Verfügung stellen.

Die Projekte EVIVA und EN-MASSE werden im Rahmen des nationalen Sicherheitsforschungsprogramms KIRAS gefördert.
EVIVA: http://www.kiras.at/gefoerderte-projekte/detail/projekt/eviva/
EN-MASSE: http://www.kiras.at/gefoerderte-projekte/detail/projekt/en-masse/

Kontakt: DI Dr. Roland Perko