Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
MATERIALS

News

Club Research Nachlese: Privates Geld für die Forschung

Andreas Schibany, POLICIES TIP, als Keynote Speaker bei einer prominent besuchten Diskussionsveranstaltung über private Forschungsfinanzierung

Andreas Schibany, Geschäftsführer JR Dr. Wolfgang Pribyl, Wolfgang Polt, Dr. Nadja Schibany, Helmut Gassler, Susanne Meyer
Fotos: doppio espresso/APA-Fotoservice/Pauty

Der Club Research lud in Kooperation mit JOANNEUM RESEARCH am 29. September 2011 im Reitersaal der OeKB zur Diskussionsveranstaltung zum Thema: „Privates Geld für die Forschung: Wer rettet die Forschungsquote?“

Als Keynote Speaker trat Andreas Schibany – Forschungsgruppen-Leiter von POLICIES Technologie, Innovation und Politikberatung (TIP) – auf, der mit seinem jüngsten TIP-policybrief „Mit Prämien und Schecks zum Innovation Leader" für eine entsprechende Diskussionsbasis gesorgt hatte.

Schibany verwies in seiner Keynote, dass der firmeneigene Bereich in der Vergangenheit überproportional von den Steigerungen staatlicher Fördervolumina profitiert hätte und Österreich damit zu jenen Ländern zählt, in welchen die unternehmensbezogene Förderquote am höchsten ist. Er plädierte für eine "Anpassung staatlicher Interventionslogik" und für mehr staatliche Anreize, um privaten Stiftungen Investitionen in Forschung schmackhafter zu machen.

Entsprechend groß war auch der Nachhall in den Medien (siehe Links).