Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
MATERIALS

News

FLASHED - Transparente Sensoroberfläche für Tablets

Credit: Bergmann

Gemeinsam mit Microsoft Research in Cambridge und dem Media Interaction Lab der FH Oberösterreich, Campus Hagenberg, hat das Institut für Oberflächentechnologien und Photonik (MATERIALS) der JOANNEUM RESEARCH in Weiz jetzt im Rahmen des europäischen Projektes FLASHED (Flexible Large Area Sensors for Highly Enhanced Displays) die transparente Sensoroberfläche FlexSense für Tablets entwickelt und auf der internationalen Konferenz UIST 2014 präsentiert, die eine intuitive und die dritte Dimension erschließende Interaktion zwischen Mensch und Computer ermöglicht. Diese Oberfläche besteht aus einer mit dem Tablet verbundenen, biegbaren Sensorfolie, welche komplexe Deformationen ohne Notwendigkeit externer Sensoren, wie z.B. Kameras, rekonstruieren kann. Die Folie enthält eine kleine Zahl an transparenten, piezoelektrischen Sensoren, die in einem einfachen und kostengünstigen Verfahren am Folienrand gedruckt werden. Diese patentierte und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Basistechnologie, die am JOANNEUM RESEARCH-Institut „Materials“ entwickelt wurde, ist unter dem Namen PyzoFlex® bekannt.

Mit Hilfe von Algorithmen ermöglicht es die Sensoroberfläche auch komplexe Verbiegungen eines Blattes vollständig zu rekonstruieren. Als transparentes Cover für ein Tablet entsteht daraus die sensitive Benutzeroberfläche FlexSense, die für eine Vielzahl von 2.5D Interaktionen genutzt werden kann, wobei verschiedene Biegungsgesten des Covers mit den üblichen Touch bzw. Stiftgesten des Tabletskombiniert werden können. So kann FlexSense z.B. magische Vergrößerungs- und Blaupauseffekte erzeugen, ermöglicht hohe Geschwindigkeit - sowohl beim Umschalten zwischen Benutzermodi als auch beim Blättern durch Eingabeebenen - und erlaubt es, einen Tablet als Eingabecontroller (beispielsweise für Spiele) mit einem sehr hohen räumlichen Freiheitsgrad zu verwenden.