Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
MATERIALS

News

Internationale Auszeichnung: JOANNEUM RESEARCH gewinnt EARTO Innovationspreis 2012

Die außerordentliche wirtschaftliche und nachhaltige Leistung der prämierten Innovation liegt in der Technologie minimalinvasiver Mikroperfusionskatheter und –pumpen, welche die genaue Messung der Konzentration und der Wirkung von Wirkstoffen in der Haut ermöglichen.

Präsentation eines minimalinvasiven<br/> Mikroperfusionskatheters.

Es ist eine international anerkannte Spitzenleistung, die das Forschungsteam rund um Univ.-Prof. Dr. Thomas Pieber und Priv.-Doz. Dr. Frank Sinner erbracht hat: Der Innovationspreis der internationalen Non-Profit Vereinigung EARTO geht 2012 an die JOANNEUM RESEARCH für das Projekt dOFM, das Verfahren der dermalen offenen Mikroperfusion,als Innovation mit erheblichen wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen. „Der EARTO Innovationspreis bedeutet für uns eine große Anerkennung unserer Arbeit. Mit unserer Innovation können wir untersuchen, ob dermatologische Wirkstoffe und Wirkstoffkandidaten – also potenzielle Wirkstoffe – in der Haut ankommen und ob und wie sie dort wirken.“ erklärt Univ.-Prof. Dr. Thomas Pieber, Direktor des Instituts für Biomedizin und Gesundheitswissenschaften der JOANNEUM RESEARCH.

Die Nachfrage seitens pharmazeutischer Industrie ist enorm. Der steirischen Forschungsschmiede ist mit dem Technologie-Produkt dOFM ein Meisterstück gelungen. Zeit und Kosten für die Entwicklung neuer dermatologischer Wirkstoffe können so deutlich reduziert werden. „Die Qualitätsanforderungen der pharmazeutischen Industrie sind sehr hoch, weswegen wir stark in die Qualität unserer Produkte investieren mussten. Diese Investition hat sich in jedem Fall bezahlt gemacht: Die minimalinvasiven Katheter und die Mikroperfusionspumpe sind nun als CE zertifizierte Produkte zugelassen. Die ersten abgeschlossenen Studien und die positiven Rückmeldungen unserer Auftraggeber bestätigen uns, dass wir mit dieser hochspezialisierten Dienstleistung ein interessantes Instrument für die forschende pharmazeutische Industrie zur Verfügung stellen können.“

Die Ausschreibung des alljährlichen EARTO Innovationspreises ist ein offener Wettbewerb für alle Mitglieder der Organisation. Bewertet werden die Einreichungen von einer internationalen unabhängigen Jury. Der Preis wird in feierlichem Rahmen unter Teilnahme politischer und wirtschaftlicher Größen in Brüssel vergeben.  EARTO ist der europäische Fachverband der Research & Technology Organisations (RTOs), eine Non-Profit-Organisation, die 1999 gegründet wurde. EARTO vertritt über 350 RTOs, mit insgesamt 150.000 Mitarbeitern, einem Jahresumsatz von 15 Mrd. Euros, speziellen Geräten und Einrichtungen im Wert von mehreren Milliarden Euros und mehr als 100.000 Kunden aus dem öffentlichen und privaten Sektor.

www.earto.org