Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
Projekt

Großflächiges rolle-basiertes Nanoimprinten für optische Anwendungen

Ziel des rollerNIL-Projektes ist es, mithilfe von rolle-basierten Nanoimprintverfahren großflächig komplexe optische Strukturen, im speziellen biomimetische Strukturfarben, zu replizieren. Hierbei sollen sowohl die dazugehörigen Nanoimprint-Master entwickelt, die Prägetechnik für solcherart Strukturen adaptiert, als auch an einer inline-fähigen Prozessmesstechnik geforscht werden. Die in diesem Projekt untersuchte Abformung von hinterschnittenen Strukturen stellt eine wesentliche Weiterentwicklung von NIL dar und soll die großflächige Anwendbarkeit für biomimetische Strukturfarben aufzeigen.

BACKGROUND

Künstlich hergestellte biomimetische Struktur und deren Abformung mittels Nanoimprint-Lithographie


Das Institut MATERIALS besitzt weitreichende Erfahrung im Umfeld Biomimetik (Generative Mikro- und Nano-Fertigung). Die Herstellung von Imprintmastern angelehnt an Strukturen aus der Natur und deren Abformung ist eines unserer zentralen Arbeitsgebiete. Das Projekt rollerNIL vertieft unser Know-How in diesem komplexen Bereich.

 

Beispiel aus: M. R. Belegratis, V. Schmidt, D. Nees, B. Stadlober, P. Hartmann, "Diatom-inspired templates for 3D replication: natural diatoms versus laser written artificial diatoms"; Bioinspir Biomim. 9(1):016004 (2014)

Fördergeber

Produktion der Zukunft

Laufzeit: 1. 4. 2014 - 31. 3. 2017

Informieren Sie sich unverbindlich bei
Materials
Telefon:+43 316 876-3110
Fax+43 316 8769-3110
E-Mailstephan.ruttloff@joanneum.at