Materials

Wissenschaftliche Publikation

PVD-Beschichtung bei Raumtemperatur für die Medizintechnik

Publikation aus Materials

DI DDr. mont. Jürgen Lackner, DI Dr. mont. Wolfgang Waldhauser, Kustosz R., Major B., Major R., Major L.

Jahrbuch der Oberflächentechnik, pp. 390-400, 2006

Abstract:

Funktionellen Oberflächen kommt in der Medizintechnik bereits jetzt hohe Bedeutung zu. Durch entsprechendes chemisches, topographisches, strukturelles und mechanisches Oberflächendesign können Biokompatbilität und auch Bio-IN-kompatibilität gezielt eingestellt werden. Von der Vielzahl der einsetzbaren Obeflächenbehandlungesverfahren soll im Rahmen dieses Beitrags die PVD-technik und als Beispiel deren Einsatz zur biokompatiblen Oberflächenmodifikation von künstlichen Herzprothesen (Kunstherz) näher betrachtet werden. Durch dünne auf Titan basierende Schichten, aufgetragen mittels der hochenegetischen Pulslaserbeschichtungstechnik (PLD), gelang es dabei, aus thermoplastischem Polyurethan gefertigte Kunststoffkunstherzen dauerhaft gegen eien mögliche Bildung von Blutanhaftungen, welche im menschlichen Körper anschließend zu lebensbedrohenden Thrombosen führen können, zu schützen.

Download (1596 kB)