the innovation company

Forschungs- bereich

Sektorale Systeme und technologische Wettbewerbsfähigkeit

Die globalen Entwicklungen der vergangenen Jahre mit ihren Verschiebungen von Wertschöpfungketten und internationaler Arbeitsteilung bringen die Notwendigkeit einer gezielten Profilbildung und Positionierung von Unternehmen, Regionen und Ländern im internationalen Wettbewerb mit sich. Dies erfordert eine verstärkte Berücksichtigung von sektorspezifischen Wachstumsbedingungen und Wertschöpfungsketten. Die Identifikation von globalen Wertschöpfungsbeziehungen ist eine wichtige Grundlage für evidenzbasierte Politik, die über die Grenzen traditioneller sektoraler Analyse hinausgeht.

Die hier von der Forschungsgruppe Technologie, Innovation und Politikberatung aufgebauten Kompetenzen werden in der Bewertung der internationalen und technologischen Wettbewerbsfähigkeit von Ökonomien, in der Clusterentwicklung sowie auch in der Gestaltung thematisch fokussierter Politikstrategien eingesetzt.

Javascript ist nicht aktiviert - die Website kann an manchen Stellen nicht korrekt angezeigt werden.