Policies

Wissenschaftliche Publikation

RR55 2007/02 "Wirtschaftliche Struktur, Wachstum und Konvergenz in der Matriosca Region"

Publikation aus Policies

C. Aumayr, DI Clemens Habsburg-Lothringen, MAS (GIS), J. Traxler

, 6/2007

Abstract:

In dieser Arbeit wurden 199 NUTS 3 Regionen aus Italien, Kroatien, Slowenien, Österreich und Ungarn mittels drei verschiedener Clusteranalysen anhand ihrer wirtschaftlichen Struktur, ihrem ökonomischen Niveau und dessen Entwicklung sowie anhand des Wirtschafts- vs. Beschäftigungswachstum typisiert. Die Regionen der Matriosca-Adria-Alpe-Pannonia Region wurden dann mit den jeweiligen Gruppenmitgliedern verglichen. Die Matriosca-Regionen sind im Allgemeinen stärker auf den sekundären Sektor fokussiert als andere, die eher dienstleistungsorientierten (bzw. auch Tourismusregionen) befinden  sich im westlichen Teil von Matriosca. Ungarische und slowenische Regionen in der Nähe von öterreichischen und italienischen Regionen weisen im Allgemeinen ein höheres Pro-Kopf-Einkommen als andere  vergleichbare Matriosca-Regionen auf. Agglomerationen und regionale Zentren der Region zeigten im Allgemeinen keine "Wachstumspol"-Eigenschaften zwischen 1995 und 2003. Regionale Ungleichheiten über alle 199 Regionen hinweg konvergierten im genannten Zeitraum, wobei die Entwicklung der Matriosca-Regionen zusätzliche Konvergenzdynamik für den betrachteten Raum brachte. Außerdem weist die Matriosca-Region trotz gleichzeitiger Beherbergung von Transitions- und EU-15 Regionen eine etwas geringere Streuung des Pro-Kopf-Einkommens, und damit geringere ökonomische Disparitäten auf als der Gesamtraum, für beide Räume sind diese Disparitäten sinkend.

Download (556 kB)