Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
POLICIES

Pendlerströme und Beschäftigtenmobilität

In diesem Projekt wird erstmals eine quantitative Abschätzung des steirischen Braindrains (d. h. ein Verlust von steirischem Humankapital bzw. die Verluste durch die Emigration besonders qualifizierter oder talentierter Menschen aus der Steiermark) sowie des steirischen Braingains (Zuwachs von Beschäftigten in der Steiermark aus anderen Regionen) mit Hilfe der Arbeitsmarktdatenbank durchgeführt. Anhand unterschiedlicher Personengruppen wird der steirische Gewinn bzw. Verlust an Humankapital identifiziert. Damit wird eine solide Basis für eine weitere politische Diskussion dieses Themas zur Verfügung gestellt.

 

Auftraggeber: Amt d. Stmk. Landesregierung Abt. 12 - Wirtschaft, Tourismus, Sport