ROBOTICS

News

Das Digitale Europa. No Borders, no Limits?

Der 8. Geist & Gegenwart Pfingstdialog in Seggauberg zum Thema „Digitales Europa“ wurde am 5. Juni 2019 eröffnet. Die Institute DIGITAL und ROBOTICS waren vor Ort.

v.li.: DI Gerald Lodron (JOANNEUM RESEARCH, DIGITAL), Dr. Katharina Ladewig (Geschäftsführerin EIT Health Germany), Landesrätin MMag.a Barbara Eibinger-Miedl, DI Dr. Heinz Mayer (JOANNEUM RESEARCH, DIGITAL) und der soziale Roboter Pepper, Foto: Michaela Lorber
re.: DI Gerald Lodron (JOANNEUM RESEARCH, DIGITAL) und Pepper mit Teilnehmerinnen, Foto: Michaela Lorber
DIGITAL verfügt über ein Mobile Mapping System „Pegasus: Two Ultimate Dualhead“ von Leica Geosystems zur Datenerfassung und Umgebungsvermessung, das vom Zukunftsfonds Steiermark gefördert wurde und im Mai 2018 in Betrieb ging, Foto: Michaela Lorber



Über 80 nationale und internationale Referentinnen und Referenten diskutierten in Vorträgen und Insieme-Gruppen unter anderen folgende Fragen zu Chancen und Herausforderungen eines digitalen Europas: Welche Entwicklungen sind möglich und welche unvermeidbar? Und wie sind diese Entwicklungen (noch) steuerbar? Wie muss sich Europa im globalen Wettbewerb aufstellen? Wie wird die Digitalisierung unsere Wirtschaft, die Arbeitswelt und unsere Gesellschaft verändern? Was bedeutet das wiederum für die Kommunikation und (politische) Ent­scheidungs­prozesse? Welche ethischen und sozialen Herausforderungen bringt die Digitali­sierung?


„Digitalisierung als Chance sehen!“
Wissenschafts- und Wirtschaftslandesrätin MMag.a Barbara Eibinger-Miedl führte in ihrer Eröffnungsrede die vielen Chancen der Digitalisierung für die Steiermark an und untermauerte dies mit zahlreichen Beispielen, wie dem Silicon Alps Cluster, dem neuen Spitzenforschungszentrum Silicon Austria Labs oder der Ansiedelung des neuen Cyber-Security-Campus im Umfeld der TU Graz. Sie verwies aber auch auf die Tatsache, dass „Digitalisierung letztendlich eine Technologie ist, die dem Menschen nützen muss. Es liegt also an uns selbst, sie auch dementsprechend zu nutzen“.


INSIEME = Gemeinsam
Die JOANNEUM RESEARCH beteiligte sich auch dieses Jahr inhaltlich am Pfingstdialog. Einige Forscher wirkten aktiv mit ihrem Know-how in den Insieme-Gruppen mit und am Präsentationsstand sorgte der soziale Roboter Pepper sorgte für Aufmerksamkeit. DIGITAL präsentierte die Mobile Mapping Plattform. Ein Meet & Greet war unter anderen möglich mit DI Christian Derler (Insieme-Gruppe 3 „Sicherheit im digitalen Europa“), Univ.-Doz. DI Dr. Michael Hofbaur, DI Dr. Heinz Mayer und DI Dr. Lucas Paletta (5.6. „Digitalisierung und Ethik“).

DIGITAL-Institutsdirektor DI Dr. Heinz Mayer sprach in der Insieme-Gruppe 7 „Digitalisierung in der Produktion – Jobkiller oder Standortsicherung?“: "Die Digitalisierung ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die internationale Wettbewerbsfähigkeit von Österreich als Produktionsstandort."

Einblick in sein Spezialgebiet gab unser ROBOTICS-Institutsdirektor Univ.-Doz. DI Dr. Michael Hofbaur in der Insieme-Gruppe 8 „Vertrauen in Technologie“: "Roboter geben der Digitalisierung ein Gesicht und werden daher oft mit den hohen Erwartungen aber auch den Gefahren der Digitalisierung in Verbindung gebracht. Für den Industrie- und Wirtschaftsstandort Österreich werden die Vorteile durch Robotik aber gewiss überwiegen."


> Mehr Fotos finden Sie auf der Seite des Veranstalters