ROBOTICS

News

Summer School „ManuCode“ – Der Nachwuchs programmiert Roboter

Auch in diesem Jahr lud das ROBOTICS Institut der JOANNEUM RESEARCH zur Summer School ein.

Ein Teilnehmer der ManuCode versucht den Roboter richtig auf dem Spielfeld zu positionieren

 

Bei der diesjährigen Summer School „ManuCode“ vom 10.-12.August 2021 war einiges anders, denn diesmal durften Jugendliche ab 15 Jahren sowie Erwachsene an dem Programm teilnehmen, welches durch Förderungen der EIT Manufacturing der Europäischen Union finanziert wird. Zeitgleich wurde auch in Tartu (Estland) die „ManuCode“ ausgetragen.

Die Aufgabenstellung war komplex, der Sachverhalt fühlte sich dennoch sehr real an: Aufgrund einer Pandemie musste ein durch Robotik unterstützter Produktionsbetrieb innerhalb von 3 Tagen seine Produktion umstellen, sodass die mobilen Roboter ansteckendes Material zu einem Roboterarm transportieren können. Jugendliche und Erwachsene, die in Kleingruppen aufgeteilt wurden, arbeiteten hochkonzentriert um ihre Roboter umzuprogrammieren. Um dies zu bewerkstelligen erhielten sie vorab einen Online-Vorbereitungskurs.

Am dritten und somit letzten Tag der Summer School wurden die Ergebnisse der einzelnen Gruppen – wie die Roboter ihr gefährliches Gut durch die Produktionshalle zum Roboterarm bringen- vorgeführt.

Neben der Programmierung der Roboter war das Ziel der „ManuCode“ Summer School, die Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das Thema Robotik zu begeistern, sich mit moderner Technologie auseinanderzusetzen und darzulegen, dass Roboter bereits ein fixer Bestandteil in der flexiblen Produktion sind.

Die Teilnehmerinnen lassen sich von Guido Breitenhuber den UR-Arm erklären
Die Teilnehmer tüfteln an der richtigen Einstellung für ihren mobilen Roboter
Die Teilnehmer arbeiten fleißig an ihren Computer