MATERIALS – Institut für Oberflächentechnologien und Photonik

 

MATERIALS sichert auf Basis hoher wissenschaftlicher Kompetenz seinen Kunden den Zugang zu neuesten Technologien für die Umsetzung in innovative Produkte und Dienstleistungen und ist erster Ansprechpartner für die Technologie- und Prozessentwicklung für:

Kombiniert mit modernster Ausstattung und Forschungsinfrastruktur sind zukunftsweisende Forschungsarbeiten, Problemlösungen und wissenschaftliche Dienstleistungen möglich, die auf die Anforderungen der Wirtschaft und Industrie abgestimmt sind.

News
Forscher*innen der Universität Osaka und des JOANNEUM RESEARCH Instituts MATERIALS haben flexible integrierte Schaltkreise entwickelt, die durch die…
JOANNEUM RESEARCH MATERIALS ist Partner im OITB-Projekt FlexFunction2Sustain. Im Rahmen des Projekts wurde ein Open Call für Pilotprojekte gestartet. …
An ionenbasierten Prozessoren mit integrierter Optik forscht die Infineon Austria mit der Universität Innsbruck und der JOANNEUM RESEARCH.
Laser- und Plasmatechnologien als wesentlicher Wirtschaftstreiber der Steiermark
Ein Jahr nach dem Projektstart feierte das NextGenMicrofluidics-Konsortium in einem virtuellen Meeting gemeinsam mit den im Projekt beteiligten…

Schwerpunkt Materials |

Sensorpflaster: Weiz-Osaka-Publikation

Hauchdünne energiegewinnende Sensorpflaster legen den Grundstein für die kabellose Blutdruckmessung
Veranstaltungen
Keine Veranstaltungen vorhanden.