Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
DIGITAL

Schnittoptimierung durch optoelektronische Holzsortierung

Holz wird von immer mehr Menschen geschätzt und in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Eine optimale Verwertung des Rohstoffes ist daher eine sowohl ökonomische als auch ökologische Notwendigkeit.

Inhalt

Bislang erfolgt die Qualitätskontrolle zumeist händisch, d.h. Defekte, Mindestlängen und Dimensionsabweichungen werden von speziell geschultem Personal klassifiziert, das auch die Schnittpositionen so auswählt, dass möglichst wenig Holz einer minderen Verwertung zugeführt wird.

Ein von JOANNEUM RESEARCH entwickeltes System erledigt diese ermüdende Arbeit der Klassifizierung von Schnittholz automatisch. Das Brett durchläuft dazu eine Digitalisierstation, wo es von vier Kameras von allen Seiten erfasst wird. Die Kamerabilder werden von einem Rechnernetzwerk verarbeitet und bewertet. Das System erkennt Art, Größe und Lage aller wesentlichen Holzfehler automatisch und ohne Zeitverlust und übermittelt die optimalen Schnittpositionen der nachgeschalteten Kappsäge. Die Vorteile der optoelektronischen Holzsortierung liegen vor allem in der höheren Ausbeute, den hohen Durchlaufgeschwindigkeiten und der gleichbleibenden Qualität des Schnittholzes.

Keywords: Holz, Inspektion, Oberfläche, Vermessung, Fehler, Sortierung, Real-Time