Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
COREMED

News

„Von Graz aus in die ganze Welt“

Das war das Motto des diesjährigen virtuellen „Gesundheitstechnologie-Vernetzungsevents“ HTH Styria Pitch & Partner 2021.

Bildschirmansicht vom Online-Event
Noch mehr Menschen als im Vorjahr nahmen an der Erfolgsveranstaltung teil. Credit: SFG/Sontacchi


Am 28. Jänner 2021, hat bereits zum dritten Mal das HTH Styria Pitch & Partner Event stattgefunden. Nach einer sehr erfolgreichen Auftaktveranstaltung im Januar 2019 und hochkarätigen Fortsetzung im Jahr 2020, wurde das Event aufgrund der noch immer anhaltenden Pandemie und der Reisebeschränkungen in diesem Jahr erstmalig rein virtuell abgehalten.

Dies hat dem Erfolg der Veranstaltung keinen Abbruch getan, es ist sogar gelungen, noch mehr Menschen aus dem Ausland dazu zu motivieren, virtuell nach Graz, auf den Campus der Med Uni Graz zu kommen und sich virtuell zu vernetzen. So waren in diesem Jahr mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 43 Ländern (Europa, Amerika und Asien) dabei.

Der Health Tech Hub Styria (HTH Styria) ist eine Initiative von führenden Akteurinnen und Akteuren der steirischen Forschungs- und Innovationslandschaft (Medizinische Universität Graz, Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH, Science Park Graz, der Steirischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft m.b.H., dem steirischen Humantechnologie-Cluster, dem Land Steiermark und der Stadt Graz) mit dem Ziel Forscherinnen und Forscher, Firmen und Investoren zu vernetzen und damit neue Impulse für Produktentwicklungen und Firmengründungen im Gesundheits- und Life-Science-Bereich zu setzen. Gerade in Zeiten wie diesen ist der Aufbau starker Netzwerke und Impulssetzungen wichtiger denn je.

Die Idee zu dem Event hatte Universitätsprofessor und COREMED-Direktor Lars Kamolz (Medizinische Universität Graz, Joanneum Research) bereits im Jahr 2018 mit dem Ziel, Forschung und Innovation zu fördern und Menschen im In- und Ausland miteinander zu vernetzen.

„Das Ziel dieses und zukünftiger Events ist und wird es sein, Forschung und Innovation zu fördern und Firmengründungen zu unterstützen und damit die Vorzüge des Standorts Graz und der Steiermark im Bereich Gesundheitstechnologien und Biowissenschaften noch stärker im In- und Ausland bekannt zu machen“, so Lars Kamolz.

Das ist mit diesem virtuellen Meeting, das in diesem Jahr unter dem Motto „Von Graz in die ganze Welt“ stand, sicherlich bestens gelungen. Mehr als Dreiviertel der Teilnehmerinnen und Teilnehmer stammten aus dem Ausland (Europa, Amerika und Asien) und haben die Möglichkeiten genutzt, sich zu vernetzen und miteinander sowie voneinander zu lernen.

Die Organisatoren des Events sind sich sicher, dass genau solche Formate wie das HTH Pitch & Partner Event gerade jetzt wichtig für die Steiermark, Österreich und Europa sind und einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung unserer aller Zukunft leisten können.