DIGITAL

News

DIGITALe Smart Media Solutions auf der IBC 2019

DIGITAL stellte VidiCert, seine Flagship-Lösung für die Qualitätskontrolle von Bild und Ton aus und präsentierte seine neuesten Ergebnisse zum Projekt MARCONI, von 13. bis 17. September 2019 auf der diesjährigen International Broadcasting Convention (IBC).

DI Werner Bailer, DI Georg Thallinger (beide JR DIGITAL), Paul Schiretz (HS-Art, Graz). Credit: JOANNEUM RESEARCH
Gregory Holland und DI Georg Thallinger (JR DIGITAL). Credit: JOANNEUM RESEARCH

"Großartige Erfahrung, großartige Inhalte und großartige Vernetzung!" - sagte Imad El Kadi, Operationsdirektor des Pariser Fernsehzentrums, zur IBC 2019. Die jährliche Ausstellung und Konferenz der IBC - International Broadcasting Convention fand erneut in Amsterdam RAI in den Niederlanden für rund 50.000 Besucher aus aller Welt statt. Als eine der einflussreichsten Veranstaltungen vereinte die IBC Technologien und Geschäftsmodelle für alle Formen elektronischer MedienInhalte, präsentiert von rund 1.600 Ausstellern.

Auf dem Stand von JOANNEUM RESEARCH DIGITAL wurden die aktuellste Version von VidiCert, der Software-Lösung für die effiziente Bild- und Tonqualitätskontrolle bei Archiv-Migration, Produktion sowie Verteilung von Video und Film, als auch erfolgreiche Umsetzungsbeispiele vorgestellt. Der Messeauftritt erfolgte gemeinsam mit der Firma HS-ART Digital Service GmbH, einem österreichischen Unternehmen, das auf digitale Filmrestaurationslösungen spezialisiert ist. Das Team von JOANNEUM RESEARCH DIGITAL konnte in zahlreichen Gesprächen und vertiefenden Demonstrationen die Vorteile und Funktionalitäten von VidiCert erläutern.

Auf dem Stand von MARCONI und HRADIO in der Future Zone wurden Softwaretools zur Erleichterung und Automatisierung der Interaktion mit RadiokonsumentInnen vorgestellt. Mit beiden Projekten konnten die IBC-Besucher interaktives und personalisiertes Radio für zu Hause, unterwegs oder auf einem Festival, in einem speziell dafür entworfenen Stand erleben. Das Projektteam konnte viele Besucher aus dem Radiosektor begrüßen, die Interesse daran haben, an der Pilotphase von MARCONI teilzunehmen.