DIGITAL

News

Hessen trifft Steiermark

Die steirische Innovatoren-Liga präsentierte Flagship-Projekte beim Sommerfest der Goethe Universität in Frankfurt am Main.

v.l. Geschäftsführer Univ.-Prof. DI Dr. Wolfgang Pribyl, MBA, Landesrätin MMag.a Barbara Eibinger-Miedl, DI Patrick Luley, DI Helmut Wiedenhofer, Mag. Stefan Schafranek; Credit: JOANNEUM RESEARCH
Sommerfest Hessen 2019, Goethe Universität in Frankfurt am Main, Foto: JOANNEUM RESEARCH
Sommerfest Hessen 2019, Goethe Universität in Frankfurt am Main, Foto: JOANNEUM RESEARCH
Sommerfest Hessen 2019, Goethe Universität in Frankfurt am Main, Foto: JOANNEUM RESEARCH
v.l. Mag. Stefan Schafranek, Geschäftsführer Univ.-Prof. DI Dr. Wolfgang Pribyl, MBA, DI Patrick Luley, DI Helmut Wiedenhofer, Credit: JOANNEUM RESEARCH


Die JOANNEUM RESEARCH mit dem Institut DIGITAL exponierte das Know-how zur Erstellung von UHD Karten für das hochautomatisierte Fahren.

“Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen – man muss auch tun.”, sagte Johann Wolfgang von Goethe. Unter dem Motto „Hessen trifft Steiermark“ fand am Freitag, den 5. Juli auf dem Campus Westend ein Sommerfest statt, das dieses Jahr im Zeichen des diesjährigen Partners, dem österreichischen Bundesland Steiermark stand. Drei Damen, die steirische Landesrätin Mag. Barbara Eibinger-Miedl gemeinsam mit der Universitätspräsidentin Prof. Wolff und der hessischen Staatssekretärin im Wissenschaftsministerium Ayse Asar haben um 18.15 offiziell das Sommerfest eröffnet und die Gäste begrüßt.

Prof. Manfred Schubert-Zsilavecz, Vizepräsident der Goethe-Universität für Third Mission, betonte: „Die Sommerfeste der Goethe-Universität standen in den letzten Jahren immer im Zeichen einer Landespartnerschaft [...] Mit Hessen verbindet die Steiermark bereits eine intensive und langjährige wissenschaftliche, politische und wirtschaftliche Kooperation. Diese enge Partnerschaft wollen wir mit dem gemeinsamen Fest sichtbar machen.“

JOANNEUM RESEARCH führte im Rahmen der Ausstellung vom Land Steiermark das Know-how zur Erstellung von UHD Karten für das hochautomatisierte Fahren vor. DI Patrick Luley, R&D Manager Automated Driving vom Institut DIGITAL präsentierte, wie Test und Validierung von automatisierten Fahrzeugen zukünftig stattfinden werden, um einen sicheren Betrieb auf öffentlichen Straßen gewährleisten zu können.

Die JOANNEUM RESEARCH engagiert sich im Forschungsbereich hochautomatisiertes Fahren mit der Vision, die Grundlagen für die notwendige Validierung und Absicherung von automatisierten Fahrfunktionen zu erarbeiten. Diese Grundlagen umfassen unter anderem die Bereitstellung einer Referenzkarte (UHDmaps) höchster Genauigkeit für Test und Validierung von automatisierten Fahrzeugen mittels Simulation, Prüfstand und Real-Test.