DIGITAL

Forschungslabor für hochautomatisiertes Fahren

DIGITAL verfügt über ein Mobile Mapping System „Pegasus: Two Ultimate Dualhead“ von Leica Geosystems zur Datenerfassung und Umgebungsvermessung, das vom Zukunftsfonds Steiermark gefördert wurde und im Mai 2018 in Betrieb ging.

Infrastruktur

Das Mobile Mapping System „Pegasus: Two Ultimate Dualhead“ ist ein mobiles Vermessungsinstrument zur Erstellung digitaler Abbilder der Realität (Digitaler Zwilling). Es wird auf einem Fahrzeug montiert und ermöglicht eine zeiteffiziente und umfangreiche Vermessung der Umgebung mittels Laserscanner und Kameras. Die erhobenen Daten bilden die Grundlage für die Forschungstätigkeiten der JOANNEUM RESEARCH im Bereich hoch-automatisiertes Fahren (HAF) und speziell für die automatisierte Erstellung von Referenz-Karten für Test und Validierung von automatisierten Fahrzeugen. Diese sogenannten "Ultra-High-Definition (UHD)"-Karten haben den Anspruch höchster Genauigkeit, Vollständigkeit und Detailliertheit und Ermöglichen eine Validierung von automatisierten Fahrfunktionen in Simulation, Real-Test und Prüfstand zur notwendigen Absicherung dieser Fahrzeuge für den Betrieb auf öffentlichen Straßen.

Die Auswertung der Daten erfolgt mit semi-automatischen Methoden die auf Basis langjähriger Kompetenz der JR und in Zusammenarbeit mit der TU Graz kontinuierlich erweitert und verbessert werden. Mit Orbit GT steht ein effizientes Werkzeug zur Generierung von manuellen Referenzdaten, zur Qualitätsprüfung und Visualisierung der Daten zur Verfügung.

 

Die Expertise des Instituts DIGITAL in den Bereichen Navigation, Fernerkundung und Maschinelles Sehen stellt ein Schlüssel-Know-how für automatisiertes Fahren dar. Aufgrund der Aktualität des Themas und des in der Steiermark hochentwickelten Forschungs- und Wirtschaftsumfeldes in Bezug auf Mobilität setzt DIGITAL daher einen Forschungsschwerpunkt auf das Thema hochautomatisiertes Fahren (HAF).  Die neue Infrastruktur ist wesentlich für die wissenschaftliche Weiterentwicklung und die Positionierung der JOANNEUM RESEARCH in diesem spannenden sowie zukunftsträchtigen Bereich.

Hochautomatisiertes Fahren

Fördergeber
Kontakt