MATERIALS

News

Forum Licht 2021

Das Forum Licht ging am 11. Mai 2021 über die Bildschirme. Die virtuelle Veranstaltung mit dem Untertitel „Der Beleuchtungs-Sensorik-Dualismus des Lichts“ gab einen Einblick in die neue Spitzen-Laborinfrastruktur für vernetzte Lichtlösungen im Technologiezentrum Pinkafeld.

Im Bild Franz-Peter Wenzl und Geschäftsführer Wolfgang Pribyl
Das virtuelle Forum Licht 2021. Im Bild DI Dr. Franz-Peter Wenzl und Geschäftsführer Univ.-Prof. DI Dr. tech. Wolfgang Pribyl, MBA: JOANNEUM RESEARCH/ Schwarzl


Das virtuelle Event bot den 130 zugeschalteten Besucherinnen und Besuchern einen Überblick über das Forschungsportfolio der Forschungsgruppe „Smart Connected Lighting“, unter Leitung von Franz-Peter Wenzl, Institut MATERIALS der JOANNEUM RESEARCH.

 

Licht-, Elektronik-, und Sensorik- Lösungen

Als Highlight präsentierten die Experten in drei Fachvorträgen Licht-, Elektronik-, und Sensorik- Lösungen für die Wirtschaft, innovative Lösungen mit Beleuchtung für Kommunikation und Sensorik in Industrie 4.0 und wie man mit Beleuchtung Vitalparameter unterstützen kann. Diese Kurzvorträge spiegeln die enorme Bandbreite der vorhandenen Expertise und Innovationskraft am Standort Pinkafeld wider.

 

Gastgeber und JOANNEUM-RESEARCH-Geschäftsführer Wolfgang Pribyl: „Die Forschungsgruppe „Smart Connected Lighting“ hat sich nach rund zweieinhalb Jahren in Pinkafeld sehr gut etabliert. 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind am Standort Burgenland tätig und forschen an vernetzten Lichtlösungen. Mit laufenden Investitionen in eine Top-Forschungsinfrastruktur sollen heimische Wirtschafts- und Industriebetriebe bei der Weiterentwicklung zukunftsfähiger Produkte und Dienstleistungen bestens unterstützt werden.“

 

Begrüßung

Es begrüßten Wirtschaftslandesrat des Burgenlands Leonhard Schneemann, Michael Gerbavsits, Geschäftsführer Wirtschaftsagentur Burgenland GmbH, Präsident der Industriellenvereinigung Burgenland, Manfred Gerger, Gastgeber und JOANNEUM-RESEARCH-Geschäftsführer Wolfgang Pribyl und MATERIALS-Institutsdirektor Paul Hartmann.

 

Wirtschaftslandesrat des Burgenlands Leonhard Schneemann: „Die beiden Themenfelder Forschung und Entwicklung stellen eine essentielle Grundlage für Wachstum und Beschäftigung dar. Deshalb ist es für uns besonders wichtig stets neue Tätigkeitsbereiche zu erschließen und Innovation voranzutreiben. Umso mehr freut es mich daher, dass wir gemeinsam mit JOANNEUM RESEARCH in den zukunftsträchtigen Bereichen Beleuchtungstechnik und Optoelektronik am Standort Pinkafeld qualitativ hochwertige Forschung betreiben. Für dieses Engagement möchte ich mich als Forschungslandesrat des Burgenlandes ganz herzlich bedanken!“

 

Als weitere Gastredner konnten der Rektor der Fachhochschule Burgenland, Gernot Hanreich (Studiengang Angewandte Elektronik und Photonik), und Stefan Schafranek (DIH Süd) gewonnen werden.