Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Essenziell
 
ROBOTICS

News

Spatenstich zur 5. Baustufe im Klagenfurter Lakeside Park

Mehr Platz für die Erforschung von Drohnen und Robotern

(c)JOANNEUM RESEARCH/Rindler

Heute erfolgte der Spatenstich zur 5. Baustufe im Klagenfurter Lakeside Science & Technology Park unter Beisein der steirischen Wirtschafts- und Wissenschaftslandesrätin MMag.aBarbara Eibinger-Miedl und Kärntens Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr.inGaby Schaunig. Bis Herbst 2019 wird neuer Forschungsraum für die JOANNEUM RESEARCH, die Alpen-Adria-Universität sowie weitere Unternehmen geschaffen. Mit dem Spatenstich wird eine neue Ära in der Robotik eingeläutet: Sechs Meter hohe Laborräume für die Forschung an der Roboter-Mensch-Zusammenarbeit setzen neue Maßstäbe und eröffnen neue Geschäftsfelder. Die Raumhöhe ist auch Voraussetzung für die Forschung an der mobilen Manipulation in der Luft – also an Drohnen. JOANNEUM RESEARCH-Geschäftsführer Univ.-Prof. DI Dr. Wolfgang Pribyl, MBA betont das Alleinstellungsmerkmal in Österreich: „Wir freuen uns einerseits über die erstklassige Infrastruktur, die größeren Spielraum in unserer Forschung zulässt, und andererseits über die Vorzüge des Standorts. Gemeinsam mit der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt als Kooperationspartnerin können wir unseren Schwerpunkt der mobilen Manipulation nun auch in die Luft erweitern.“ »Die interdisziplinäre und anwendungsorientierte Forschung und die enge Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren dafür, dass die NUTS-1 Region Südösterreich, bestehend aus den Bundesländern Steiermark und Kärnten, heute über die höchste Forschungsquote Österreichs verfügt und auch auf europäischer Ebene zum Spitzenfeld gehört.“ «, ergänzt Landesrätin MMag.a Eibinger-Miedl.