Produkte & Lösungen

GlucoTab@Home

Algorithmengestützte Insulintherapien für das Patientenselbstmanagement

Hintergrund

Konventionelle Versorgungsformen von Insulintherapien können die beinahe täglich notwendige Anleitung zu sicheren Insulintherapie oft nicht sicherstellen. Dies kann zu unzureichender Stoffwechselkontrolle, nicht erreichten Zielwerten, bis hin zu Blutzuckerentgleisungen führen. Um Patient:innen beim Blutzuckermanagement zuhause zu unterstützen, wurde das im klinisch-stationären Einsatz erprobte GlucoTab®-System für das Patientenselbstmanagement angepasst. Unterstützt wird vor allem bei der kontinuierlichen Anpassung von kurz- und langwirksamen Insulinen, Dosierungsvorschlägen für Mahlzeiten- und Korrekturinsulin sowie durch intelligente, sofort greifende Schutzmaßnahmen.

Projektinhalt

Abbildung 1: Versorgungskonzept GlucoTab@Home. Hausärzt:innen und Diabetes-Spezialist:innen werden u.a. bei der Therapieverordnung unterstützt, Patient:innen bzw. Pflegepersonen u.a. bei der Anpassung der Insulindosis entsprechend medizinischer Algorithmen. Die Abstimmung mit den Mediziner:innen erfolgt per Telefon oder telemedizinisch.

 

Um Typ 2 Diabetes-Patient:innen besser bei der Diabetestherapie zu unterstützen, wurde der Einsatz von einem Algorithmen-unterstützten System zur Entscheidungsunterstützung für das Blutzuckermanagement zu Hause erforscht. Das neue System wurde zusammen mit zukünftigen Anwender:innen iterativ spezifiziert und anschließend prototypisch, medizinproduktekonform entwickelt und in in-silico Simulationsszenarien verifiziert.

Die notwendigen Anpassungen am aktuellen GlucoTab® Basis-Bolus Insulin-Dosierungsalgorithmus wurden anhand einer detaillierten Anforderungsanalyse im Rahmen eines Co-Creation-Prozesses identifiziert. Diese umfasste Anwenderbefragungen, eine strukturierte Literaturrecherche und die Analyse von Bestandsdaten. Die Spezifikation, prototypische Entwicklung und technische Dokumentation erfolgte nach den Standards der IEC 62304 innerhalb des ISO EN 13485 Qualitätsmanagementsystems.

Durch das neue Versorgungskonzept ergeben sich für Patient:innen potentiell folgende Vorteile:

  • Häufigeres Therapiefeedback
  • Erhöhtes Sicherheitsgefühl
  • Senken des HbA1c-Wertes
  • Reduktion der Blutzuckervariabilität
  • Vermeidung von Unterzuckerungen
  • Vermeidung von Medikationsfehlern
Projektdaten
  • Laufzeit: 2019 - 2020
  • Projektleitung: DI Dr. Klaus Donsa
  • Status: Prototyp wurde medizinproduktekonform entwickelt
  • Förderung: Land Steiermark
  • Co-Creation Entwicklungsprozess mit Medizinischer Universität Graz und decide Clinical Software GmbH
Publikationen
  • Nitsche, P; (2020) Development of an in silico simulation test environment for the design of algorithms used in software as a medical device (Master’s thesis)